Blog

Wertvolle Impulse für deinen Online Shop

Alle Blog-Artikel von Christine Baranowski:

Technologie |

Gamification – Potenziale und Grenzen (Teil 3)

Das Verständnis von Gamification ist weder eindeutig definiert noch einheitlich verbreitet. Wissenschaftliche Erkenntnisse oder Untersuchungen gibt es bislang kaum. Das führt dazu, dass eine Mehrheit der Unternehmen Konzepte entwickeln, dabei jedoch falsche Ansätze verfolgen und schließlich scheitern. So entstehen laut einem amerikanischen Forschungsunternehmen für Informationstechnologien viele „poor designed“ Gamification-Anwendungen.

Technologie |

GAME – ein Ansatz zur Wirkungsweise von Gamification (Teil 2)

Nachdem in dem Artikel von letzter Woche ein IT-basierter Gestaltungsansatz zu Gamification vorgestellt wurde (Teil 1), versucht dieser Artikel die Wirkungsweise von spielerischen Ansätzen zu erklären. Nicole Lazzaro, Gründerin von xeodesign, untersucht das Verhalten und die Reaktionen von Menschen beim Spielen von Video-Spielen. Dabei betont sie die Bedeutung von Emotionen während des Spielens und bezeichnet sie als Ursache, warum Menschen gerne spielen. Die Funktionsprinzipien des Spielens entspringen Lazzaro zu Folge aus dem Wort „GAME“ (Quelle: XEODesign Slideshare)

Technologie |

Gamification-Anwendung im E-Commerce aus der IT-Perspektive (Teil 1)

Diese Definition von Gamification ist eine einfache und weit verbreitete Beschreibung von Gamification. Doch geht man einen Schritt weiter, ist bei der Entwicklung von Gamification-Anwendungen Vorsicht geboten. Der essenzielle Unterschied zwischen einem Spiel und einer Gamification-Anwendung liegt darin, dass die Spiel-Elemente in einem neuen Kontext intelligent integriert werden, anstatt ein vollständiges Spiel nachzuahmen oder zu inszenieren. So wird davor gewarnt, Gamification als eine Zusammensetzung von Spiel-Elementen in einem nicht-spielerischen Kontext zu verstehen.

Personalisierung |

Positive Effekte des Cross-Channel-Commerce

Die Digitalisierung erfasst den Handel – mit dem Wandel der Technologie und den damit verbundenen Möglichkeiten verändert sich auch das Konsumentenverhalten. Die Nutzung von Smartphones und Tablets sowie der mobile Konsum steigt stetig an. Angefangen bei den steigenden mobilen Suchanfragen, welche laut Google Statistiken seit dem letzten Jahr um das Vierfache gestiegen sind, bis hin zum wachsenden Anteil am gesamtem E-Commerce Umsatz über 5 Prozent (Quelle: Google Think Insights).

Beginne zu tippen und drücke Enter zum suchen