Blog

Wertvolle Impulse für deinen Online Shop

Wie du E-Mail-Marketing-Automation für deinen Online-Shop umsetzen kannst

16. Dezember 2015

Daniela Ilincic

Traffic steigern

Mit E-Mail-Marketing-Automation kannst du die einzelnen Prozesse deiner E-Mail-Marketing-Kampagne automatisieren. Das spart dir Zeit und du hast die Möglichkeit relevante Inhalte an deine Kunden zu senden und damit die Wahrscheinlichkeit einer Aktion zu erhöhen. Welche Prozesse du automatisieren und wie genau du E-Mail-Marketing-Automation einsetzen kannst, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Was genau ist E-Mail-Marketing-Automation?

E-Mail-Marketing-Automation beschreibt die Automatisierung von E-Mail-Marketing-Prozessen. Dadurch sparst du sehr viel Zeit und kannst deine Kunden schneller mit relevanteren Inhalten erreichen. Jetzt stellt sich die Frage, was sind E-Mail-Marketing-Prozesse? Das sind Prozesse, die sich im Rahmen einer E-Mail-Marketing-Kampagne wiederholen und dafür sorgen sollen, dass der Kunde eine Aktion durchführt. Ein E-Mail-Marketing-Prozess beinhaltet folgende Schritt:

 

1.

Ermittlung der relevanten Zielgruppe

2.

Konzeption der E-Mail-Marketing-Kampagne

3.

Versand der E-Mails an die relevante Zielgruppe

4.

Tracking der Interaktion mit der E-Mail

5.

Follow-up-E-Mails mit relevanten Inhalten

 

Im Rahmen von E-Mail-Marketing-Automation gehst du den Prozess deiner E-Mail-Marketing-Kampagne durch und automatisierst diese.

 

Ermittlung der relevanten Zielgruppe

Der klassische Weg, um die relevante Zielgruppe zu ermitteln ist die Segmentierung der Kunden und Interessenten über ein CRM-System, in welchem die Daten der einzelnen Online-Shopper erfasst sind. Dabei muss das Besucherverhalten im Online-Shop genau dokumentiert und ausgewertet werden. Im Prinzip muss jeder Kunde betrachtet und die Zuweisung zu einer spezifischen Gruppe A, B oder C erfolgen, um daraufhin die Empfänger für die E-Mail-Marketing-Kampagne zu ermitteln. Ein sehr aufwändiger Prozess, der aber das Resultat verbessert.

Da es jedoch aufgrund der steigenden Kundenanzahl im Online-Shop immer aufwendiger wird, die passenden Empfänger manuell zu ermitteln, kann eine Personalisierungssoftware basierend auf künstlicher Intelligenz herangezogen werden.

Hierbei gibt es zwei Optionen. Die Empfänger für die E-Mail können über selbstlernende Algorithmen ermittelt werden d. h. es werden nur die Empfänger zur E-Mail-Marketing-Kampagne hinzugefügt, für welche die E-Mail relevant ist. Der E-Mail-Inhalt bleibt für alle gleich, nur die persönliche Ansprache wird angepasst. Die zweite Option zielt darauf ab, jedem Kunden eine E-Mail zu senden und die Inhalte (Ansprache und Produktempfehlungen) an den jeweiligen Kunden anzupassen. Der Inhalt der E-Mail verändert sich mit jedem Kunden.

Welche Möglichkeit du wählst hängt von deiner E-Mail-Marketing-Kampagne ab. Ein Newsletter mit Produktneuheiten kann z. B. jeden Kunden gesendet werden, eine Themen-Mail nur einer spezifischen Zielgruppe.

 

Konzeption einer E-Mail-Marketing-Kampagne

Grundsätzlich kannst du nur ein funktionierendes Konzept automatisieren. Dieses musst du dir im Voraus überlegen, bevor du an die Umsetzung der Automatisierung gehst. Hierbei überlegst du dir:

  • die E-Mail-Marketing-Kampagne: Aus welchem Anlass möchtest du deine Kunden eine E-Mail senden, z. B. Geburtstag, Warenkorbabbruch, Themen-Special etc.
  • die Form deiner E-Mail. Möchtest du z. B. ein E-Mailing mit einem ausgewählten Inhalt versenden oder einen Newsletter mit verschiedenen Inhalten.
  • den Inhalt:  Du überlegst dir, was du schreiben möchtest, welcher Bereich statisch bleibt und wo Personalisierung zum Einsatz kommen soll.
  • der Zeitpunkt. Wann soll die E-Mail versandt werden. Hier kann ein Ereignis als Trigger dienen oder ein Datum dienen.

 

Versand der E-Mail an die relevante Zielgruppe

Den Versandzeitpunkt kannst du bequem über dein E-Mail-Versandsystem z. B. MailChimp, Inxmail etc. automatisieren. Für die automatisierte und personalisierte Ausspielung deines Kampagnen-Konzepts kommt wieder die Personalisierungssoftware zum Einsatz. Die selbstlernenden Algorithmen stellen deine Zielgruppe im E-Mail-Versandsystem zusammen oder sie personalisieren die Produktempfehlungen für jeden einzelnen Kunden. Letzteres wird in Echtzeit ausgeführt d. h. mit dem Öffnen der E-Mail werden die passenden Produktempfehlungen ausgesteuert.Besonders die Echtzeit-Berechnung ist auf dem traditionellen Wege kaum abzubilden, da kürzlich getätigte Klicks und Käufe in bereits zusammengestellte Empfehlungen nicht mehr einfließen.

 

Tracking der Interaktion mit der E-Mail

Das Tracking erfolgt einmal über das E-Mail-Versandsystem und über die Personalisierungssoftware. Das E-Mail-Versandsystem verfügt in der Regel einen Analyse-Bereich, der dir z. B. die Öffnungsrate, die Klickrate, die beliebtesten Buttons etc. anzeigt. Die Personalisierungsoftware hat ebenso ein Backend, welches dir weiterführende Daten in Verbindung mit deinem Online-Shop liefert.

 

Grafik zu E-Mail-Marketing-Automation einer Personalisierungssoftware
Tracking-Kennzahlen einer Personalisierungssoftware

 

Personalisierung im Rahmen von E-Mail-Marketing-Automation

Um künstliche Intelligenz für deinen Online-Shop nutzbar zu machen, musst du einen Tracking-Code in deinen Online-Shop integrieren, welcher das Klick- und Kaufverhalten deiner Online-Shopper erfasst und in eine Wissensbasis überträgt. Diese Wissensbasis beinhaltet die selbstlernende Algorithmen, die auf Basis künstlicher Intelligenz, die passende Zielgruppe oder die passenden Produkte für deine Kunden in Echtzeit ermitteln.

Die Wissensbasis wird zuvor mit einem Produktkatalog gefüllt und kombiniert dieses Wissen mit dem Klick- und Kaufverhalten der Online-Shopper. Die Produktempfehlungen werden über einen HTML-Code, welcher einen Platzhalter in deiner E-Mail-Vorlage erzeugt, eingebunden. Beim Öffnen der E-Mail durch deine Kunden wird über eine Referenz-ID ein Request an die Wissensbasis gesendet. Daraufhin werden dem Empfänger in Echtzeit individuelle Produktempfehlungen zu der Kundenhistorie im Online-Shop automatisiert übermittelt. Es gibt auch die Möglichkeit einer Fallback-Strategie, d. h. aktuelle Topseller werden empfohlen, falls noch keine Historie für den jeweiligen Kunden vorliegt.

 

 

Beispiel für E-Mail-Marketing-Automation

In unserem Beispiel soll der E-Mail-Marketing-Prozess für Warenkorbabbrecher automatisiert werden, um diese doch noch zu einem Kauf zu animieren. Kampagne

1.

Ermittlung der relevanten Zielgruppe: Für diese E-Mail-Marketing-Kampagne wird die Zielgruppe anhand der Warenkorbabbrecher ermittelt

2.

Konzeption der E-Mail-Marketing-Kampagne: Hier eignet sich z. B. ein E-Mailing mit dem Teaser „Vergiss uns nicht“. Darunter ein kurzer Intro-Text, die Produkte aus dem Warenkorb und Alternativen, falls der ausgewählte Warenkorb nicht 100% gefällt. Die Alternativen sollen personalisiert werden.

3.

Versand der E-Mails an die relevante Zielgruppe: Der Versandzeitpunkt kann z. B. 3 Tage nach dem Warenkorbabbruch gesetzt werden

4.

Tracking der Interaktion mit der E-Mail: Über das E-Mail-Versandsystem und die Personalisierungssoftware

5.

Follow-up-E-Mails mit relevanten Inhalten: Sollte der Kunde z. B. keine Aktion tätigen, kann nach weiteren 3 Tagen eine neue E-Mail versendet werden und z. B. ein Rabattcode mitgesendet werden, der einen zusätzlichen Anreiz darstellt.

 

E-Mail-Marketing-Automation in Form einer Warenkorbabbruch-Mail
E-Mail-Marketing-Automation in Form einer Warenkorbabbruch-Mail

 

Weitere Beispiele automatisierter und personalisierter E-Mails findest du in unserem Blogartikel: „E-Mail-Marketing-Beispiele mit personalisierten Inhalten“. Wenn das Konzept steht, kannst du an die Umsetzung gehen.

 

Fazit: E-Mail-Marketing-Automatisierung lohnt sich

Mit E-Mail-Marketing-Automation kannst sehr viel Zeit im E-Mail-Marketing sparten und deine Kunden mit relevanten Inhalten ansprechen. Dafür benötigst du ein E-Mail-Versandsystem und eine Personalisierungssoftware, die über künstliche Intelligenz die richtigen Empfänger und Inhalte ermitteln kann. Dadurch animierst du deine Online-Shopper eine Aktion durchzuführen, die ihn wieder in den Online-Shop und zu einem möglichen Kauf führt.

 

 

 

Erfahre, wie Ex Libris relevante E-Mailings versendet und den E-Commerce-Umsatz steigert:

Lese jetzt die Case Study!

10x höherer Umsatz im Online-Shop

 

 

Mehr Infos zur personalisierten E-Mail >>

Hast du Fragen oder Anregungen? Teile sie gerne über unsere Kommentarfunktion!

War dieser Beitrag hilfreich?

Daniela Ilincic

Online Marketing Manager

Daniela Ilincic ist als Online Marketing Managerin bei epoq tätig. Sie ist auf die Bereiche SEM und Content Marketing spezialisiert. Neben der Website-Optimierung schreibt sie Blogartikel und vermittelt marktrelevante Informationen zur Online Shop Personalisierung.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Marketing-Beispiele mit personalisierten Inhalten

21. August 2018

So schließt du Produkte und Kategorien in deinem Online-Shop aus

6. August 2018

Wie du (Marken-)Produkte in deinem Online-Shop hervorhebst

6. August 2018

Advent, Advent ein Tütchen hängt! epoq Weihnachtsfeier 2015

Beginne zu tippen und drücke Enter zum suchen