Blog

Wertvolle Impulse für deinen Online Shop

Erfolgsmessung via Control Desk: Datenanalyse leicht gemacht

25. April 2017

Janina Küpferle

Control Desk

Das Tracken von Klick- und Kaufverhalten und somit das Sammeln von Daten ist im e-Commerce, im Gegensatz zum stationären Handel, recht einfach. Kein Wunder also, dass sich viele Entscheidungen im Online Handel auf Kennzahlen und Analysen stützen. Die Basis für die Auswertung der Personalisierungs-Performance liefert das epoq™ Control Desk: Es können verschiedenste Kennzahlen und Analysen der epoq™ Produkte eingesehen und zur Performancesteigerung eingesetzt werden. Welche Daten ausschlaggebend sind, wie diese interpretiert und geteilt werden können, zeigen wir jetzt.

Die wichtigsten Kennzahlen und deren Interpretation

Im epoq™ Control Desk gibt es eine Vielzahl an Kennzahlen und Übersichten zu den einzelnen Produkten. Einige davon sind essentiell, um die Performance der Services zu beurteilen. Im folgenden haben wir die 4 wichtigsten Kennzahlen pro Produkt rausgesucht und erklären, wie diese zu interpretieren sind. Alle vorgestellten Kennzahlen sind im Report Bereich des Control Desk zu finden.

 

Die 4 wichtigsten Kennzahlen der intelligenten Suche

Die wichtigsten Kennzahlen der intelligenten Suche sind die Suchanfragen, die Klickrate, die Umsatzrate sowie die Conversion Rate.

 

Klickperformance und Umsatzrate Suche vom epoq Demo-Shop

 

  • Suchanfragen: Diese Kennzahl zählt, wie viele Suchanfragen im Auswertungszeitraum über die normale Suche (d.h. ohne Stern- oder Navigationssuche) ausgelöst wurden. Eine Suchanfrage wird ausgelöst, indem der Nutzer Enter drückt, auf den Such Icon oder einen Type Ahead-Vorschlag klickt.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit überprüft werden kann, ob die Suche von den Besuchern genutzt wird oder nicht.

  • Klicks: Die Klicks entsprechen der Anzahl der angeklickten Produkte in der Suchergebnisliste, d.h. klickt ein Nutzer ein oder mehrere Suchergebnisse an, werden entsprechend viele Klicks gezählt

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit die Qualität der Suchergebnisse angezeigt wird, denn viele Klicks bedeuten eine hohe Qualität.

  • Umsatzrate: Mit dieser Rate wird der Umsatzanteil getrackt, der über die Suche generiert wird. Hierunter fallen alle gekauften Produkte, die vom User in der gleichen Session in der Suchergebnisliste angeklickt wurden.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit die Suche finanziell betrachtet werden kann.

  • Conversion: Die Conversion Rate entspricht dem Anteil der gekauften Warenkörbe mit mindestens einem geklickten Produkt aus der Suchergebnisliste im Verhältnis zu Suche Sessions. Die Suche Sessions sind alle Shop Sessions, bei denen die Suche benutzt wurde.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit verglichen werden kann, wie gut Suchnutzer konvertieren.

 

 

Die 4 wichtigsten Kennzahlen der Recommendation Engine

Die wichtigsten Kennzahlen für die Empfehlungen sind die Empfehlungsanfragen, die Klicks, die Umsatzrate sowie die Conversion.

 

Klickperformance und Umsatzrate Empfehlungen vom epoq Demo-Shop

 

  • Empfehlungsanfragen: Diese Kennzahl entspricht der Anzahl der Empfehlungsanfragen an den epoq™ Server. Das bedeutet: Wenn ein User auf eine Shop Seite mit integrierten epoq™ Empfehlungen geht (z.B. Produktdetailseite), wird dies als eine Empfehlungsanfrage gezählt, unabhängig davon, wie viele Widgets auf der Seite eingebunden sind und wie viele Empfehlungen insgesamt in den Widgets angezeigt werden.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit überprüft werden kann, wie oft die epoq™ Empfehlungen eigentlich aufgerufen werden.

  • Klicks: Als Klicks werden alle angeklickten Empfehlungen gezählt. D.h. sobald ein Nutzer auf einer Shop Seite mit integrierten epoq™ Empfehlungen eine dieser Empfehlungen anklickt, wird es in dieser Kennzahl registriert.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit die Qualität der Empfehlungen angezeigt wird, denn viele Klicks bedeuten eine hohe Qualität.

  • Umsatzrate: Diese Rate zeigt den Umsatzanteil an, der über epoq™ Empfehlungen generiert wird. Hierunter fallen alle gekauften Produkte, die vom User in der gleichen Session als Empfehlungen angeklickt wurden.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit die Empfehlungen finanziell betrachtet werden können.

  • Conversion: Die Conversion Rate entspricht dem Anteil der gekauften Warenkörbe mit mindestens einer Empfehlung im Verhältnis zu Sessions. Ein gekaufter Warenkorb wird erst gezählt, wenn ein darin enthaltenes Empfehlungs-Produkt in der gleichen oder einer früheren Session (durch Cookies getrackt) geklickt wurde. Als Session wird jede Shop Session gezählt unabhängig davon, ob Empfehlungen angeschaut oder angeklickt wurden.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit verglichen werden kann, wie gut empfohlene Produkte konvertieren.

 

 

Die 4 wichtigsten Kennzahlen der personalisierten E-Mail:

Die wichtigsten Kennzahlen für die personalisierte E-Mail sind die Klicks mit History, die gekauften Warenkörbe mit History, der Umsatz über E-Mails und die Conversion.

 

Klickperformance und Umsatzrate E-Mail vom epoq Demo-Shop

 

  • Klicks mit History: Diese Kennzahl trackt die Anzahl der geklickten Empfehlungen in E-Mails von Empfängern, die bekannt sind, also eine Kauf- und Klickhistory besitzen und dadurch individuell auf ihr Verhalten berechnete Empfehlungen angezeigt bekommen.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit die Qualität der E-Mail Empfehlungen dargestellt werden kann.

  • Gekauften Warenkörbe mit History: Zu den gekauften Warenkörben mit History zählen die Warenkörbe, die von einem bekannten Empfänger (Klick- und Kaufverhalten vorhanden) gekauft wurden, nachdem er durch einen Klick auf eine E-Mail Empfehlung in den Shop gelangt ist, unabhängig davon, ob die geklickte E-Mail Empfehlung im Warenkorb liegt.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit die Stärke der Verbindung zwischen E-Mail und Shop gemessen werden kann, denn viele Warenkörbe bedeuten eine starke Verbindung.

  • Umsatz über E-Mail gesamt: Hierbei wird die Höhe des Umsatzes getrackt, der durch Besucher generiert wurde, die durch den Klick auf eine E-Mail Empfehlung in den Shop gelangt sind, unabhängig davon, ob die geklickte E-Mail Empfehlung im Warenkorb liegt und ob der Empfänger bekannt ist.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit die E-Mail Empfehlungen finanziell betrachtet werden können.

  • Conversion: Die Conversion entspricht dem Verhältnis von gekauften Warenkörben, die nach einem Klick auf eine E-Mail Empfehlung erfolgten, zu Unique Visitors. Die Unique Visitors sind alle einmaligen Shop Besucher, die durch Klicken auf eine E-Mail Empfehlung in den Shop gelangten.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit verglichen werden kann, wie gut Besucher, die von E-Mail Empfehlungen kommen, konvertieren.

 

 

Die 4 wichtigsten Kennzahlen für Guided Selling

Die wichtigsten Kennzahlen für Guided Selling sind die Produkt Klicks die gekauften Warenkörbe, die Conversion und die durchschnittliche Sessiondauer.

  • Produkt Klicks: Die Produkt Klicks entsprechen der Anzahl der angeklickten empfohlenen Produkte innerhalb einer Produktberater Sessions. Zu den Produktberater Sessions zählen alle Sessions mit mindestens einer Nutzung des Guided Selling Tools.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit die Qualität der empfohlenen Produkte dargestellt werden kann.

  • Gekaufte Warenkörbe: Die gekauften Warenkörbe sind definiert als Anzahl an gekauften Warenkörben mit mindestens einem geklickten Produkt aus einer Produktberater Session.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit angezeigt wird, wie groß der Anteil von Guided Selling an der gesamten Shop-Performance ist.

  • Conversion: Diese Rate gibt das Verhältnis von Käufen, d.h. Anzahl gekaufter Warenkörben mit mindestens einem geklickten Produkt aus einer Produktberater Session, zu Produktberater Sessions gesamt wieder.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit verglichen werden kann, wie gut Besucher, die Guided Selling benutzen, konvertieren.

  • Durchschnittliche Sessiondauer: Die durchschnittliche Sessiondauer beschreibt die durchschnittliche Dauer in Minuten, d.h. wie lange ein Besucher ab dem Betreten des Produktberaters im Online Shop bleibt. Dabei startet die Sessiondauer, sobald der Besucher auf der Produktberater-Seite landet, und endet, wenn er den Shop verlässt.

Das ist wichtig zu wissen, weil: hiermit das Interesse der Benutzer an Guided Selling gemessen werden kann, denn ein interessierter User bleibt lange auf der Seite.

 

 

Daten teilen via Downloadfunktion

Das Control Desk bietet bereits eine gute Übersicht über die Kennzahlen. Es kann jedoch vorkommen, dass sie in andere Reports integriert oder für weitere Kennzahlenberechnungen verwendet werden sollen. Dies ist mit Hilfe der Download-Funktion möglich. Sie ist speziell für quantitative Auswertungen gemacht, wodurch in der Kategorie Reports alle Detailberichte für die intelligente Suche, die Recommendation Engine, die personalisierte E-Mail und das Guided Selling heruntergeladen werden können. Im Bereich der intelligenten Suche ist zudem der Download der Analyse der Suchbegriffe (Häufigste Suchbegriffe, Null Treffer, meiste Käufe, ohne Klicks und Topseller) möglich.

 

Detailreport der Suche mit Downloadfunktion

 

Um Reports herunterzuladen, einfach auf den entsprechenden Bericht gehen und entweder auf die Diskette (XLS-Format) oder das Download-Symbol (CSV-Format) klicken. Der Download umfasst alle Spalten und die entsprechenden Daten für den gesamten ausgewählten Zeitraum. Der gewünschte Zeitraum kann im oberen rechten Bereich geändert werden, um so die Daten zu erweitern oder einzuschränken.

 

Daten teilen via E-Mail Reports

Neben dem Download als XLS oder CSV Datei kann man im Control Desk auch einstellen, dass ein Report regelmäßig per E-Mail zugesendet wird. Hier werden automatisch vordefinierte Kennzahlen zu einem bestimmten Zeitpunkt versandt, um dem Empfänger einen Überblick über die Performance der epoq™ Services zu geben. Das Besondere der E-Mail Reports ist, dass mehrere Tenants eingestellt werden können, um so deren Ergebnisse auf einen Blick zu erhalten. Die Einstellung der E-Mail Reports erfolgt in den Kontoeinstellungen.

 

Einstellung der E-Mail Reports

 

In den E-Mail Report Einstellungen kann eine Auswahl der gewünschten Tenants stattfinden, z.B. wenn nur ein oder mehrere Länder- oder Shop-Tenants interessieren (wie für Ländermanager oder spezielle Shopmanager). Zudem kann beim Zeitraum zwischen einem wöchentlichen, monatlichen oder quartalsweisen Versand-Rhythmus gewählt werden. Durch die Eingabe weiterer Empfänger können auch Personen, die nicht im Control Desk angemeldet sind, den gleichen Bericht erhalten. Falls der Report für eine gewisse Zeit oder dauerhaft abbestellt werden soll, ist dies über die De-/Aktivierungsfunktion einstellbar. So ist eine individuelle Konfiguration der Reports für die verschiedensten Anwendungsfälle möglich.

 

Unser Fazit

Im epoq™ Control Desk stehen dem Nutzer diverse Kennzahlen zu den epoq™ Produkten zur Verfügung, wie Produktumsatz, Klickrate und Conversion Rate. So ist eine Erfolgsmessung einfach und schnell durchgeführt. Und sollten die Auswertungen für weitere Analysen benötigt werden, ist das Herunterladen als CSV oder XLS  ganz einfach mit der Donwloadfunktion möglich. Zusätzlich können individuelle E-Mail Reports eingestellt werden, um die wichtigsten Kennzahlen auch regelmäßig und automatisch zugesendet zu bekommen. So ist das epoq™ Control Desk ein hilfreiches Analyse Tool für Online Shop Betreiber.

 

Logge dich jetzt ein und analysiere deine Kennzahlen. Stelle deinen Download und E-Mail Bericht zusammen. Du hast noch keinen Control Desk Zugang? Hier kannst du deinen Account beantragen » Control Desk Account beantragen

Bei Fragen kannst du dich gerne an deinen Kundenbetreuer wenden.

War dieser Beitrag hilfreich?

Janina Küpferle

Working Student Marketing

Janina bloggt mit Leidenschaft. Dies spiegelt sich auch in ihren Artikeln, rund um die Themen epoq und Online Shop Optimierung wieder. Ihre Erfahrungen dazu sammelte sie zuvor als Junior Consultant & Partner Manager bei uns.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 interessante Hebel der intelligenten Suche

3. Juli 2017

Wertvolle Anpassungen für die intelligente Suche, die du nicht versäumen solltest

19. Mai 2017

Absprungrate senken | Teil 2: Strategien, um Kunden im Online Shop zu halten

22. März 2017

e-Commerce Recommendations – via Cluster oder Personalisierung? 10 Zitate zum Thema Personalisierung

Beginne zu tippen und drücke Enter zum suchen