ENGLISCH Personalisierung Software Services (SaaS) Intelligente Suche
Senke die Absprungrate
Guided Selling
Verringere die Retourenquote
Recommendation Engine
Erhöhe den Warenkorbwert
Shopping Stream New
Steigere die Wiederkaufrate
Personalisierte E-Mail
Steigere den Traffic
Kampagnen & Anwendung Customer Targeting Neu Umsetzung & Expertise KI-Technologie Data Science Integration & Optimierung Customer Service
Integration
Customer Success
Optimierung
Monitoring & Steuerung Control Desk Weitere Themen Partner FAQ Datenschutz
Referenzen Company Software Geeks Team
100% geballte Personalisierungs-Kompetenz – auch ohne Anzug & Krawatte
Jobs
Trägst du auch gerne Turnschuhe und interessierst dich für dieses Internet?
Company News Events
Ob Fachvorträge, Messen oder sonstige E-Commerce-Events – wir sind mal hier, mal dort. Lerne uns kennen!
Presse
Wir entwickeln uns stetig weiter. Neue Kunden, Partner, Produkte und vieles mehr. Informiere dich jetzt!
Blog KPI-Optimierung Absprungrate senken
Onsite-Suche und Suchergebnisseiten
Retourenquote verringern
Digitale Beratung und Retourenmanagment
Warenkorbwert erhöhen
Verkaufsfördernde Elemente und wichtige Shopseiten
Wiederkaufrate steigern
After Sales und Kundentreue
Traffic steigern
E-Mail-Marketing und Kundenvertrauen
Conversion Rate steigern
Shop-Optimierung und Personalisierung
Tech-Know-how Datenmanagement
Produktdaten-Aufbereitung und -Verwaltung
Künstliche Intelligenz
KI-Verfahren und KI-Software
Backend How-to Control Desk
Wichtige Features und spannende Use Cases
Control Desk > Features Control Desk > Use Cases Control Desk > Erfolgsmessung
Top Tags Personalisierung Customer Journey Customer Experience KPI E-Commerce Retourenvermeidung Digitale Verkaufsförderung E-Mail-Beispiele
Insights Erfolgskonzepte Case Studies
Erfahre, wie unsere Kunden personalisieren und ihre KPIs steigern.
Webinare
Wir teilen mit dir unsere Best Practices in Sachen Personalisierung.
Use Cases
Starte mit diesen Use Cases und steigere deine Conversion Rate.
Wissenstransfer Video Clips
Erlebe unsere Services und Use Cases in einem unserer Video Clips.
Web Demos
Wir zeigen dir die verschiedenen Personalisierungsmöglichkeiten live.
Infomaterial Ratgeber
Checkliste, Infografiken, E-Books…
KI-Technologie
Infos rundum unsere Technologie (Produktdaten, KI-Verfahren…).

New: Der Shopping Stream

Der personalisierte Shopping Stream für eine höhere Wiederkaufrate in deinem Online Shop!

Mehr erfahren

Neues Webinar: epoq x Spryker

E-Commerce-Trends 2022 | Mit den Kundenanforderungen Schritt halten

Jetzt anmelden

Neuer Blogartikel

Kundenbindung im E-Commerce: Steigere deinen Erfolg mit Bestandskunden

Mehr erfahren

Neue Case Study bei P&C* Hamburg

10% höherer Bestellwert über erweiterte Suchfunktionalitäten bei Peek&Cloppenburg* Hamburg

Mehr erfahren
  ENGLISCH Personalisierung Software Services (SaaS) Intelligente Suche
Senke die Absprungrate
Guided Selling
Verringere die Retourenquote
Recommendation Engine
Erhöhe den Warenkorbwert
New Shopping Stream
Steigere die Wiederkaufrate
Personalisierte E-Mail
Steigere den Traffic
Kampagnen & Anwendung Neu Customer Targeting Umsetzung & Expertise KI-Technologie Data Science Integration & Optimierung Customer Service
Integration
Customer Success
Optimierung
Monitoring & Steuerung Control Desk Weitere Themen Partner FAQ Datenschutz
Referenzen Company Software Geeks Team
100% geballte Personalisierungs-Kompetenz – auch ohne Anzug & Krawatte
Jobs
Trägst du auch gerne Turnschuhe und interessierst dich für dieses Internet?
Company News Events
Ob Fachvorträge, Messen oder sonstige E-Commerce-Events – wir sind mal hier, mal dort. Lerne uns kennen!
Presse
Wir entwickeln uns stetig weiter. Neue Kunden, Partner, Produkte und vieles mehr. Informiere dich jetzt!
Blog KPI-Optimierung Absprungrate senken
Onsite-Suche und Suchergebnisseiten
Retourenquote verringern
Digitale Beratung und Retourenmanagment
Warenkorbwert erhöhen
Verkaufsfördernde Elemente und wichtige Shopseiten
Wiederkaufrate steigern
After Sales und Kundentreue
Traffic steigern
E-Mail-Marketing und Kundenvertrauen
Conversion Rate steigern
Shop-Optimierung und Personalisierung
Tech-Know-how Datenmanagement
Produktdaten-Aufbereitung und -Verwaltung
Künstliche Intelligenz
KI-Verfahren und KI-Software
Backend How-to Control Desk
Wichtige Features und spannende Use Cases
Control Desk > Features Control Desk > Use Cases Control Desk > Erfolgsmessung
Top Tags Personalisierung Customer Journey Customer Experience KPI E-Commerce Retourenvermeidung Digitale Verkaufsförderung E-Mail-Beispiele
Insights Erfolgskonzepte Case Studies
Erfahre, wie unsere Kunden personalisieren und ihre KPIs steigern.
Webinare
Wir teilen mit dir unsere Best Practices in Sachen Personalisierung.
Use Cases
Starte mit diesen Use Cases und steigere deine Conversion Rate.
Wissenstransfer Video Clips
Erlebe unsere Services und Use Cases in einem unserer Video Clips.
Web Demos
Wir zeigen dir die verschiedenen Personalisierungsmöglichkeiten live.
Infomaterial Ratgeber
Checkliste, Infografiken, E-Books…
KI-Technologie
Infos rundum unsere Technologie (Produktdaten, KI-Verfahren…).
Zur Übersicht Startseite / Blog / So wird deine Thank You Page zum Umsatzbooster

So wird deine Thank You Page zum Umsatzbooster

27. Apr 2022 07:00 | Warenkorbwert erhöhen

„Vielen Dank für deine Bestellung.” – Das ist der typische Inhalt einer Danke-Seite. Doch genau dabei solltest du es nicht belassen, denn du verschenkst damit eine enorme Chance. Welches Marketing-Potenzial in der Thank You Page steckt, warum du etwas Zeit in ihre Gestaltung stecken solltest und wie du sie optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

 

Diese Inhalte erwarten dich in diesem Blogartikel:

Die Basics einer Thank You Page: Was du wissen solltest
Was sind Thank You Pages im E-Commerce?
Welche Funktion hat eine Danke-Seite?
Was sollte eine Thank You Page im E-Commerce enthalten?

Potenzial ausschöpfen: Mach deine Thank You Page zum Verkaufsassistenten und Kundenliebling
Den Mitgliederbereich promoten
Newsletter anbieten
Zum Liken und Teilen auffordern
Zum Weiterkaufen animieren

Die Thank You Page als Conversion-Booster: Tipps zur Optimierung
Bilder und Videos einbinden
Exklusivität vermitteln
Ansprache mit Namen
Personalisierte Empfehlungen

Fazit: Eine gute Thank You Page macht deinen Shop zum Kundenliebling

Häufige Fragen zur Thank You Page

 

Die Basics einer Thank You Page: Was du wissen solltest

Die Grundlagen einer Danke-Seite sind eigentlich ganz einfach. Nur dass sie im E-Commerce noch viel mehr Gestaltungsmöglichkeiten bietet als in anderen Zweigen. Mach dich schnell schlau, damit du gleich zum Fortgeschrittenen-Level weitergehen kannst.

Was sind Thank You Pages im E-Commerce?

Die Danke-Seite ploppt auf, sobald ein User eine bestimmte Aktion getätigt hat. Im E-Commerce ist das für gewöhnlich der Abschluss einer Bestellung. Je nach Einsatzzweck kann es sich aber auch um eine Anfrage, eine Newsletter-Anmeldung oder einen Download handeln.

Ein Kauf ist eine Aktion, die besonders gewürdigt und belohnt werden sollte. Zudem liest der Kunde die Danke-Seite deines Online Shops zu einem Zeitpunkt, an dem er vielleicht noch in Kauflaune ist oder zumindest in guter Stimmung. Daher hat die Thank You Page im E-Commerce eine Sonderrolle. Sie gehört zum Checkout-Prozess und ist, ebenso wie z. B. die Startseite deines Shops, eine wichtige Station der Customer Journey. Tatsächlich hat eine zielgruppengenaue Danke-Seite ein enormes Potenzial, das User-Engagement zu erhöhen, die Markenbindung zu stärken und Wiederkäufe zu fördern.

Welche Funktion hat eine Danke-Seite?

Die Thank You Page hat sich etabliert, um die eben genannten Aktionen des Kunden positiv zu verstärken und ihm ein gutes Gefühl zu geben, das Richtige getan zu haben. Im E-Commerce ist der Kunde in dieser Phase meistens hochzufrieden, dass er genau das Produkt gefunden und gekauft hat, das er sich vorgestellt hat. Dann freut er sich umso mehr über ein nettes Dankeschön und verankert den Kauf und den Shop als erfreuliches Gesamterlebnis.


Bleibe up to date in Sachen Personalisierung: Melde dich zum epoq Newsletter an. Jetzt anmelden!


Es kann aber auch sein, dass der Kunde einen kurzen Anflug von Zweifel oder Bedauern verspürt. Vielleicht hätte er das Produkt woanders doch günstiger bekommen? Ist es wirklich seinen Preis wert? Hat er vorschnell auf den Bestellbutton geklickt? In diesem Fall sollte deine Danke-Seite dem Kunden das Gefühl vermitteln, dass seine Entscheidung für das Produkt richtig war. Ein Dankeschön und eine klare Darstellung der nächsten Schritte im Kaufprozess suggerieren ihm „Alles ist in Ordnung”.

Was sollte eine Thank You Page im E-Commerce enthalten?

Die wichtigen Elemente der Danke-Seite eines Online Shops sind:

  1. Das Dankeschön und die Bestätigung, dass die Bestellung eingegangen ist.
  2. Spezifische Informationen, was den Kunden als nächstes erwartet. Das kann die Ankündigung einer Bestätigung sein, die an seine E-Mail-Adresse gesendet wurde oder die Möglichkeit, die Bestellung auszudrucken. An dieser Stelle ist Transparenz wichtig, denn sie festigt das Vertrauen des Käufers in deinen Shop.
  3. Eine klare Handlungsempfehlung, auch Call-to-Action genannt.

Bei vielen Danke-Seiten fehlt Punkt 3 und genau hier wird Potenzial verschenkt. Denn Punkt 1 und 2 sind Pflicht – aber Punkt 3, die Handlungsempfehlung, ist die Kür! Warum das so ist und wie du sie so gestalten kannst, dass der Kunde weiter auf deiner Website bleibt und genau das tut, was du dir von ihm wünschst, erklären wir dir im Folgenden.

Wie sieht deine Thank You Page aus? Wie generierst du mit ihr Mehrwert für deine Shopkunden? Verrate es uns im Kommentarfeld.

Potenzial ausschöpfen: Mach deine Thank You Page zum Verkaufsassistenten und Kundenliebling

Die Thank You Page bietet viele Möglichkeiten, wie du Nutzer zu einer der folgenden Handlungen bewegen kannst, die alle darauf ausgerichtet sind, deine Marke bekannt und deinen Shop beliebt zu machen.

Den Mitgliederbereich promoten

Deine Kunden hängen zu sehr an ihren Gast-Accounts? Dann bietet eine Thank You Page die Chance, sie von einer Mitgliedschaft zu überzeugen. Du kannst ihnen an dieser Stelle anbieten, sich persönlich anzumelden und dafür bestimmte Vorteile bereitstellen. Eine Motivation, um ein Kundenprofil anzulegen, könnten beispielsweise zusätzliche Zahlungsoptionen wie der Kauf auf Rechnung, das Speichern der letzten Bestellungen für Wiederkäufe oder exklusive Angebote sein. Tchibo macht zum Beispiel auf seiner Danke-Seite auf die Vorteile der Kundenkarte aufmerksam oder Zalando wirbt mit bis zu 70 Prozent Rabatt für die Mitgliedschaft in der Zalando Lounge.

Newsletter anbieten

Der erste Schritt ist gemacht: Du hast den Kunden von deinem Angebot überzeugt und er hat etwas gekauft. Jetzt, wo du seine Aufmerksamkeit hast, solltest du die Gelegenheit nutzen, um auch den zweiten Schritt zu gehen: Schlage ihm vor, sich über deinen Shop auf dem Laufenden zu halten und sich für deinen Newsletter anzumelden. Damit schaffst du einen weiteren Touchpoint und eine wertvolle Chance, mit dem Kunden in Kontakt zu bleiben sowie weitere Kaufimpulse zu setzen.

Zum Liken und Teilen auffordern

Die Danke-Seite ist ideal, um Kunden auf die eigenen Social-Media-Kanäle hinzuweisen und sie zu Followern zu machen. Genau wie beim Newsletter bleibt der Kunde so eng mit deinem Online Shop verbunden und du kannst ihn bei Aktionen direkt kontaktieren. Fürs Brand Building sind Likes und Shares in sozialen Netzwerken nicht zu unterschätzen, denn sie können die Bekanntheit und Reichweite deines Shops sehr schnell steigern.

Zum Weiterkaufen animieren

Die direkteste Methode, deine Thank You Page zum Umsatzbooster zu machen, ist das sogenannte Cross Selling: Hier zeigst du dem Nutzer Produkte, die zu dem bereits gekauften Artikel passen und daher für ihn interessant sein könnten. Auf der Danke-Seite sind Produktempfehlungen bestens platziert, denn an diesem Punkt der Customer Journey kann es gut sein, dass die Kauflust des Users noch nicht ganz abgeflaut ist und du ihn zum Weitersurfen motivieren kannst.

Eine weitere Möglichkeit, Kunden auf der Danke-Seite zu Folgekäufen zu animieren, sind Loyalty-Programme. Hier sammeln Nutzer Punkte und bekommen dann ab einem bestimmten Punktestand einen Rabatt oder ein Gratisprodukt.


Bleibe up to date in Sachen Personalisierung: Melde dich zum epoq Newsletter an. Jetzt anmelden!


Das Schöne an einer Thank You Page ist, dass deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Du kannst auf ihr auch ein Gewinnspiel ausloben oder auf ein Event hinweisen. Sie kann zudem ein wertvolles Tool sein, mit dem du um Feedback bittest. Bei allem Einfallsreichtum solltest du aber nie vergessen: Die Bestellbestätigung und vor allem das höfliche Dankeschön stehen immer an erster Stelle.

Das Bild zeigt beispielhaft eine Thank You Page im E-Commerce.
Eine Thank You Page kann neben der Bestätigung und dem Dankeschön mit weiteren Elementen wie beispielsweise persönlichen Empfehlungen oder einem Hinweis zur Newsletter-Anmeldung punkten.
(Quelle: Eigene Darstellung)

Die Thank You Page als Conversion-Booster: Tipps zur Optimierung

Dankbarkeit zeugt von Wertschätzung von Mensch zu Mensch und ist somit ein extrem wichtiger Faktor für die Kundenbindung. Mit etwas Wissen und Feingefühl kannst du deine Danke-Seite so optimieren, dass sich deine Kunden ganz persönlich angesprochen fühlen. Je mehr sie sich abgeholt fühlen, desto höher wird ihre Bereitschaft sein, weiter in deinem Shop zu kaufen. Im Folgenden findest du einige Tipps zur Optimierung.

Bilder und Videos einbinden

Wie wäre es mit einem Foto vom Kundenservice-Team auf der Danke-Seite? Oder ein persönliches kleines Danke-Video, das umso charmanter rüberkommt, je authentischer es ist? Fotos und Videos werden viel zu selten auf einer Thank You Page genutzt – dabei ist es gar nicht so schwierig, sie einzubinden.

Exklusivität vermitteln

Bedanke dich nicht nur bei deinem Kunden ­– zeige ihm, dass du speziell ihn an etwas Exklusivem teilhaben lassen möchtest. Das gelingt dir mit Links zu Premium-Programmen, Upsells oder anderen Anreizen, die dem Kunden das Gefühl vermitteln, etwas Besonderes zu sein. Wichtig ist aber, dass die Thank You Page nicht überladen wirkt, denn das könnte zu Reizüberflutung und Wegklicken führen. Außerdem braucht ein Touch von Exklusivität ausreichend Weißfläche.

Ansprache mit Namen

Texte und Handlungsempfehlungen, bei denen der Kunde mit Vornamen angesprochen wird, haben eine ganz andere Wirkung als 08/15-Ansprachen. Denn sie wirken viel menschlicher und persönlicher. Du kannst dein Dankeschön sogar klingen lassen wie einen kurzen Brief und deinen Text mit einem herzlichen Gruß und deinem Namen unterschreiben.

Personalisierte Empfehlungen

Von deinem Angebot überzeugen und zum Wiederkauf motivieren, kannst du Kunden auf deiner Thank You Page am besten, indem du ihnen Produkte vorstellst, die ihnen höchstwahrscheinlich gefallen. Wie das geht? Hier kommt KI-gestützte 1:1-Personalisierung ins Spiel. Denn es gibt spezielle KI-Software, die deinen Produktkatalog mit dem Klick- und Kaufverhalten deiner User zu relevanten Daten verknüpft und auf dieser Grundlage auf deiner Danke-Seite personalisierte Produktempfehlungen ausspielt. Und damit hat deine Thank You Page wirklich das Zeug zum Kundenliebling, der die Conversion Rate in die Höhe treibt.

Fazit: Eine gute Thank You Page macht deinen Shop zum Kundenliebling

Du siehst, eine gute Thank You Page ist mehr als nur eine Bestätigung und ein höfliches Dankeschön. Sie macht dem Käufer Vorschläge, die ihn ganz direkt ansprechen und ihm wirklich Mehrwert bieten. Dabei zählen die Ideen und nicht das Budget! Mit etwas Basiswissen und Kreativität bist du auf dem besten Weg, deine Danke-Seite zum Kundenliebling zu machen. Beim Thema KI-gestützte 1:1-Personalisierung und relevante Produktempfehlungen solltest du dir allerdings von Profis zeigen lassen, welche KI-Tools sich für deinen Online Shop eignen.

Häufige Fragen zur Thank You Page

Was ist das häufigste Manko von typischen Thank You Pages?

Viele Thank You Pages verwenden nur die beiden Elemente des Dankeschöns und der Eingangsbestätigung der Bestellung. Das Ass im Ärmel ist hier aber die Verbindung mit einer klaren Handlungsempfehlung, die als ganz persönliches und exklusives Angebot daherkommt.

Kann ich für meine Thank You Page Templates nutzen?

Du kannst natürlich Templates für deine Danke-Seite nutzen, die wirst du leicht finden. Du solltest aber beachten, dass die Vorlage noch ausreichend Raum für Individualisierung lässt.

Warum ist auf Danke-Seiten der individuelle Ton so wichtig?

Die Geste des Dankesagens ist etwas sehr Persönliches. Du solltest auf der Danke-Seite daher mit Feingefühl und Empathie für den Kunden vorgehen. Weniger ist oft mehr. Wichtig ist, ein wenig Herzblut einfließen und das Gefühl der Dankbarkeit authentisch rüberkommen zu lassen. Damit bewegst du den Kunden eher zum Wiederkauf als durch eine Flut an Angeboten.

Ist es sehr aufwändig, eine Thank You Page zu optimieren?

Die meisten Danke-Seiten schöpfen das Potenzial noch nicht voll aus, sodass du hier mit etwas Kreativität richtig beim Kunden punkten kannst. Eigne dir die Grundlagen an und los geht’s! Nur bei der KI-gestützten 1:1-Personalisierung solltest du dir von Profis zeigen lassen, welche KI-Tools die besten für deinen Online Shop sind. Dieses Thema ist etwas komplexer.

Wann brauche ich KI-gestützte 1:1-Personalisierung?

Wenn du auf deiner Danke-Seite wirklich zielgruppengenaues und erfolgreiches Cross Selling betreiben möchtest, kommst du um eine KI-gestützte 1:1-Personalisierung nicht herum. Das bedeutet, dass du mit einem KI-Tool die Daten des Kunden sammelst und sein Klick- und Kaufverhalten auswertest. Nur so kannst du wirklich individuelle Produktvorschläge machen, die ihn persönlich ansprechen, dadurch von hoher Relevanz sind und deinen Warenkorbwert somit erhöhen.

7,6% Umsatzsteigerung pro Session mit personalisierten Produktempfehlungen bei fahrrad.de.
Hier geht’s zur Case Study.

Mehr Infos zu den relevanten Empfehlungen →

Hast du Fragen oder Anregungen? Hinterlasse uns gerne eine Nachricht via Kommentarfunktion!

War dieser Beitrag hilfreich?

Beitrag teilen

Daniela Ilincic

Head of Marketing

Daniela Ilincic ist als Head of Marketing bei epoq tätig. Sie kommt aus dem Digital Marketing mit den Schwerpunkten SEO und Content Marketing. Sie hat den digitalen Vertriebskanal bei epoq aufgebaut, welchen sie mit ihrem Team weiter optimiert. Neben ihrer Tätigkeit vermittelt sie gerne marktrelevante Informationen zu digitalen Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Blogartikel könnten dich auch interessieren
Blogpost

Personalisierte Startseite im Online Shop: Ein individuelles Schaufenster für jeden Kunden

Wenn Kunden einen Online Shop besuchen, möchten sie sich abgeholt fühlen – und das vom ersten Moment an. Sonst schauen sie sich woanders um. Dir als Shopbetreiber bleiben dabei nur wenige Sekunden, um ihnen dieses Gefühl zu vermitteln. Ein wichtiger Baustein auf diesem Weg ist eine personalisierte Startseite. Welche Bedeutung sie im E-Commerce hat, welche Elemente du in deinem Online Shop auf der Startseite personalisieren kannst und worauf du dabei achten solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Daniela Ilincic: 20. Jun 2022

Mehr erfahren
Blogpost

Usability verbessern - Tipps und Tricks für deinen Online Shop

Dass Besucher deinen Shop verlassen, ohne eine gewünschte Handlung durchzuführen, kann viele Gründe haben. Einer der häufigsten ist die Usability. Findet sich der Nutzer nur schlecht in deinem Shop zurecht, verlässt er ihn, noch bevor er einen Kauf abschließt. Im folgenden Artikel erklären wir dir daher, was Usability im Online Shop bedeutet und wie du sie optimieren kannst, um deine Conversion Rate zu steigern.

Sarah Birk: 15. Jun 2022

Mehr erfahren