ENGLISCH Personalisierung Software Services (SaaS) Intelligente Suche
Senke die Absprungrate
Guided Selling
Verringere die Retourenquote
Recommendation Engine
Erhöhe den Warenkorbwert
Shopping Stream New
Steigere die Wiederkaufrate
Personalisierte E-Mail
Steigere den Traffic
Kampagnen & Anwendung Customer Targeting Neu Umsetzung & Expertise KI-Technologie Data Science Integration & Optimierung Customer Service
Integration
Customer Success
Optimierung
Monitoring & Steuerung Control Desk Weitere Themen Partner FAQ Datenschutz
Referenzen Company Software Geeks Team
100% geballte Personalisierungs-Kompetenz – auch ohne Anzug & Krawatte
Jobs
Trägst du auch gerne Turnschuhe und interessierst dich für dieses Internet?
Company News Events
Ob Fachvorträge, Messen oder sonstige E-Commerce-Events – wir sind mal hier, mal dort. Lerne uns kennen!
Presse
Wir entwickeln uns stetig weiter. Neue Kunden, Partner, Produkte und vieles mehr. Informiere dich jetzt!
Blog KPI-Optimierung Absprungrate senken
Onsite-Suche und Suchergebnisseiten
Retourenquote verringern
Digitale Beratung und Retourenmanagment
Warenkorbwert erhöhen
Verkaufsfördernde Elemente und wichtige Shopseiten
Wiederkaufrate steigern
After Sales und Kundentreue
Traffic steigern
E-Mail-Marketing und Kundenvertrauen
Conversion Rate steigern
Shop-Optimierung und Personalisierung
Tech-Know-how Datenmanagement
Produktdaten-Aufbereitung und -Verwaltung
Künstliche Intelligenz
KI-Verfahren und KI-Software
Backend How-to Control Desk
Wichtige Features und spannende Use Cases
Control Desk > Features Control Desk > Use Cases Control Desk > Erfolgsmessung
Top Tags Personalisierung Customer Journey Customer Experience KPI E-Commerce Retourenvermeidung Digitale Verkaufsförderung E-Mail-Beispiele
Insights Erfolgskonzepte Case Studies
Erfahre, wie unsere Kunden personalisieren und ihre KPIs steigern.
Webinare
Wir teilen mit dir unsere Best Practices in Sachen Personalisierung.
Use Cases
Starte mit diesen Use Cases und steigere deine Conversion Rate.
Wissenstransfer Video Clips
Erlebe unsere Services und Use Cases in einem unserer Video Clips.
Web Demos
Wir zeigen dir die verschiedenen Personalisierungsmöglichkeiten live.
Infomaterial Ratgeber
Checkliste, Infografiken, E-Books…
KI-Technologie
Infos rundum unsere Technologie (Produktdaten, KI-Verfahren…).

New: Der Shopping Stream

Der personalisierte Shopping Stream für eine höhere Wiederkaufrate in deinem Online Shop!

Mehr erfahren

Neues Webinar: epoq x Spryker

E-Commerce-Trends 2022 | Mit den Kundenanforderungen Schritt halten

Jetzt anmelden

Neuer Blogartikel

Kundenbindung im E-Commerce: Steigere deinen Erfolg mit Bestandskunden

Mehr erfahren

Neue Case Study bei P&C* Hamburg

10% höherer Bestellwert über erweiterte Suchfunktionalitäten bei Peek&Cloppenburg* Hamburg

Mehr erfahren
  ENGLISCH Personalisierung Software Services (SaaS) Intelligente Suche
Senke die Absprungrate
Guided Selling
Verringere die Retourenquote
Recommendation Engine
Erhöhe den Warenkorbwert
New Shopping Stream
Steigere die Wiederkaufrate
Personalisierte E-Mail
Steigere den Traffic
Kampagnen & Anwendung Neu Customer Targeting Umsetzung & Expertise KI-Technologie Data Science Integration & Optimierung Customer Service
Integration
Customer Success
Optimierung
Monitoring & Steuerung Control Desk Weitere Themen Partner FAQ Datenschutz
Referenzen Company Software Geeks Team
100% geballte Personalisierungs-Kompetenz – auch ohne Anzug & Krawatte
Jobs
Trägst du auch gerne Turnschuhe und interessierst dich für dieses Internet?
Company News Events
Ob Fachvorträge, Messen oder sonstige E-Commerce-Events – wir sind mal hier, mal dort. Lerne uns kennen!
Presse
Wir entwickeln uns stetig weiter. Neue Kunden, Partner, Produkte und vieles mehr. Informiere dich jetzt!
Blog KPI-Optimierung Absprungrate senken
Onsite-Suche und Suchergebnisseiten
Retourenquote verringern
Digitale Beratung und Retourenmanagment
Warenkorbwert erhöhen
Verkaufsfördernde Elemente und wichtige Shopseiten
Wiederkaufrate steigern
After Sales und Kundentreue
Traffic steigern
E-Mail-Marketing und Kundenvertrauen
Conversion Rate steigern
Shop-Optimierung und Personalisierung
Tech-Know-how Datenmanagement
Produktdaten-Aufbereitung und -Verwaltung
Künstliche Intelligenz
KI-Verfahren und KI-Software
Backend How-to Control Desk
Wichtige Features und spannende Use Cases
Control Desk > Features Control Desk > Use Cases Control Desk > Erfolgsmessung
Top Tags Personalisierung Customer Journey Customer Experience KPI E-Commerce Retourenvermeidung Digitale Verkaufsförderung E-Mail-Beispiele
Insights Erfolgskonzepte Case Studies
Erfahre, wie unsere Kunden personalisieren und ihre KPIs steigern.
Webinare
Wir teilen mit dir unsere Best Practices in Sachen Personalisierung.
Use Cases
Starte mit diesen Use Cases und steigere deine Conversion Rate.
Wissenstransfer Video Clips
Erlebe unsere Services und Use Cases in einem unserer Video Clips.
Web Demos
Wir zeigen dir die verschiedenen Personalisierungsmöglichkeiten live.
Infomaterial Ratgeber
Checkliste, Infografiken, E-Books…
KI-Technologie
Infos rundum unsere Technologie (Produktdaten, KI-Verfahren…).
Zur Übersicht Startseite / Blog / Mit Content-Personalisierung zu mehr Erfolg im E-Commerce

Mit Content-Personalisierung zu mehr Erfolg im E-Commerce

20. Mai 2022 07:00 | Conversion Rate steigern

Immer mehr Unternehmen betreiben Content Marketing. Die Masse an Inhalten steigt stetig und für Nutzer ist es schwierig, den ganzen Content zu verarbeiten und darauf zu reagieren. Umso wichtiger ist es, dem Nutzer mit personalisiertem Content einen Mehrwert zu bieten, statt ihn mit für ihn irrelevanten Themen zu überfluten. Im Folgenden erfährst du, was Content-Personalisierung bedeutet, wie sie dir in deinem Online Shop nützt und wie du personalisierte Inhalte für deine Kunden bereitstellst.

 

Diese Inhalte erwarten dich in diesem Blogartikel:

Was bedeutet Content-Personalisierung?
So funktioniert erfolgreiche Content-Personalisierung
Personalisierter Content steigert das Engagement deiner Kunden

Targeting-Ansätze zur Content-Personalisierung
#1 1:1-Personalisierung
#2 Kampagnenbasierte Content-Personalisierung
#3 Content-Personalisierung entlang der Customer Journey
#4 Personalisierung in Bezug zum Referrer

Möglichkeiten zur Content-Personalisierung
Inhaltliche Content-Personalisierung
Content-Empfehlungen
Echtzeit-Analytics als Basis

Fazit: Einzigartige Einkaufserlebnisse durch personalisierten Content

Häufige Fragen zur Content-Personalisierung

 

Was bedeutet Content-Personalisierung?

Bevor wir damit beginnen, die Möglichkeiten zur Ausspielung personalisierter Inhalte aufzuzeigen, solltest du zuerst verstehen, was Content-Personalisierung eigentlich bedeutet. Bei personalisiertem Content stehen der Nutzer, seine Interessen und Bedürfnisse an erster Stelle.

Es werden generell viele Daten über einen Kunden gesammelt, während dieser sich im Internet bewegt. Basierend auf diesen Daten kannst du ihm dann personalisierte Inhalte bereitstellen. Dies kann sowohl in Form einer inhaltlichen Anpassung von Content als auch über auf ihn zugeschnittene Content-Empfehlungen geschehen.

So funktioniert erfolgreiche Content-Personalisierung

Um die Content-Personalisierung in deinem Marketing erfolgreich umzusetzen, solltest du darauf achten, dass sie kontinuierlich durchgeführt wird. Wenn du beispielsweise nur die Bestellbestätigungsseite für deine Kunden persönlich gestaltest, die Personalisierung innerhalb des restlichen Kundenlebenszyklus jedoch fehlt, so führt dies nicht zu einer erfolgreichen Marketing-Strategie.

Personalisierter Content sollte daher in jeder Phase des Verkaufsprozesses und auch in der Kommunikation nach dem Kauf bereitgestellt werden. Die Inhalte deiner E-Mails an den Kunden und auch dein Online Shop selbst bieten dir jede Menge Möglichkeiten zur Umsetzung von personalisierten Inhalten. Erfolgreich ist deine Content-Personalisierung dann, wenn du auf die Bedürfnisse und Interessen deines Kunden eingehst und so positive Erlebnisse für ihn erschaffst.

Personalisierter Content steigert das Engagement deiner Kunden

Mit personalisiertem Content bietest du deinen Kunden also nicht nur einen hohen Mehrwert, sondern gleichzeitig förderst du auch ihr Engagement. Bei der Vielzahl an Content, ist es wichtig, sich abzuheben und einzigartige Inhalte bereitzustellen sowie jedem Kunden genau den Content zur Verfügung zu stellen, der für ihn auch tatsächlich relevant ist.


Bleibe up to date in Sachen Personalisierung: Melde dich zum epoq Newsletter an. Jetzt anmelden!


Durch die persönliche Ansprache in der E-Mail-Kommunikation und die Personalisierung der Inhalte innerhalb deines Online Shops weckst du das Interesse deiner Kunden. Neben der Kundenbindung steigerst du gleichzeitig auch die User Experience innerhalb deines Shops und kannst letztendlich höhere Conversions erzielen.

Erfahre in unserem Artikel zu Content Commerce mehr darüber, wie du mit Content das Shoppingerlebnis deiner Kunden verbesserst.

Targeting-Ansätze zur Content-Personalisierung

Wichtig bei der Content-Personalisierung ist die Ansprache der richtigen Zielgruppe. Hierbei lassen sich unterschiedliche Targeting-Ansätze verfolgen. Vier gängige Targeting-Ansätze erklären wir dir im Folgenden näher.

#1 1:1-Personalisierung

Das Ziel aller Maßnahmen sollte immer die 1:1-Personalisierung sein. Hierfür kannst du das individuelle Klick- und Kaufverhalten eines jeden Kunden erfassen und bei der Ausspielung des Contents berücksichtigen. Aus der Masse an Inhalten kannst du jedem Shopbesucher mithilfe von KI-gestützter 1:1-Personalisierung also genau die Inhalte wie Blogartikel, Themen, Video-Shopping-Angebote etc. präsentieren, die für ihn auch wirklich interessant sind. Darüber hinaus kannst du Kunden inhaltlich angepassten Content bieten und Inhalte wie die Anrede, Texte oder Banner individuell ausspielen. Durch diese 1:1-Personalisierung sorgst du für ein einzigartiges und auf jeden Kunden individuell abgestimmtes Einkaufserlebnis.

Das Bild zeigt beispielhaft Empfehlungen zu Video-Shopping-Angeboten auf Basis von Content-Personalisierung.
Aus einer Vielzahl an Video-Shopping-Angeboten wie Event-Ankündigungen oder Aufzeichnungen können jedem Kunden die für ihn relevanten Inhalte vorgeschlagen werden.
(Quelle: Eigene Darstellung)

#2 Kampagnenbasierte Content-Personalisierung

Auch auf Kampagnenebene kannst du mit personalisiertem Content arbeiten. Startest du beispielsweise eine Content-Kampagne zu bestimmten Anlässen wie Ostern oder Weihnachten, so kannst du deinen Kunden zu diesen Themen auf sie abgestimmte Inhalte ausspielen. Mittels vieler Technologien lassen sich umfangreiche Daten über Nutzer und deren Verhalten sammeln. Hierdurch kannst du Nutzer mit ähnlichen Merkmalen zu Kundensegmenten zusammenfassen. Außerdem kannst du anhand der gesammelten Daten fiktive Vertreter einer bestimmten Zielgruppe erstellen, die sogenannten Personas.

Bei der Ausspielung der Content-Themen kannst du nun neben den erwähnten Personas auch auf die 1:1-Personalisierung zurückgreifen. Somit ist es dir möglich, dem Nutzer innerhalb der Kampagne genau den Inhalt zur Verfügung zu stellen, der zu seinen Bedürfnissen passt.

Beispiel: Interessiert dein Kunde sich für Dekorationen, so kannst du ihm innerhalb deiner Weihnachtskampagne Blogartikel mit Deko-Ideen ausspielen. Ist der Nutzer eher an Outfit-Ideen interessiert, so sorgst du über die Personalisierung dafür, dass ihm passende Inhalte mit Outfits für die kalte Jahreszeit als Inspiration angezeigt werden.

#3 Content-Personalisierung entlang der Customer Journey

Ein weiterer, sehr erfolgreicher Targeting-Ansatz innerhalb der Content-Personalisierung ist die Customer Journey. Diese bezeichnet die Reise deines Kunden – vom ersten Kontakt bis zu einer von dir definierten Handlung. Personalisierten Content kannst du daher je nachdem in welcher Phase sich dein Kunde gerade befindet ausspielen. Überlege dir genau, welchen Content dein Kunde in der jeweiligen Phase benötigt und stelle ihm diesen bereit. Für erfolgreiche Content-Personalisierung solltest du darauf achten, die Inhalte während der gesamten Customer Journey auf deine Kunden und deren Bedürfnisse anzupassen.

In jeder Phase der Customer Journey haben Kunden unterschiedliche Bedürfnisse, auf die du mithilfe von Content-Personalisierung gezielt eingehen kannst.

#4 Personalisierung in Bezug zum Referrer

Wie bereits erläutert, kann Personalisierung anhand von Merkmalen und Daten erfolgen, die dir dank der neuesten Technologien zur Verfügung stehen. Zu den Merkmalen zählt neben z. B. der Location des Shopbesuchers auch die Quelle – der sogenannte Referrer.

Der Referrer gibt dabei Aufschluss über die Herkunft eines Website- oder Shopbesuchers. Er bezeichnet also die Quelle, worüber ein Kunde in den Shop gelangt ist. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um eine URL. Mithilfe des Referrers können Auswertungen über die Besucherherkunft gemacht werden, was u. a. für das Online Marketing im Bereich der Webanalyse eine bedeutende Rolle spielt.

Auch für die Personalisierung kann der Referrer genutzt werden. So kann die aufgerufene Seite und deren Inhalte je nach Quelle bzw. Herkunft des Kunden, wie z. B. Google Shopping, Social Media etc., angepasst werden. Gelangt ein Kunde beispielsweise direkt über eine Google-Anzeige für ein bestimmtes Produkt auf die entsprechende Produktdetailseite, kannst du diese inhaltlich anpassen. Somit unterscheidet sich diese Seite von der Produktdetailseite, die ein Kunde sieht, wenn er sich bereits auf der Seite befindet und sie aus deinem Shop heraus aufruft.

An dieser Stelle besondere Maßnahmen zu ergreifen, ist sinnvoll, da die Ausspielung von Google-Anzeigen auch mit einem hohem Budget verbunden ist. Du solltest deshalb dafür sorgen, dass die Besucher nach Aufruf deines Shops nicht direkt wieder abspringen. Möglichkeiten der Personalisierung wären hier beispielsweise, die Ausspielung bestimmter Empfehlungen aber auch die Integration eines Suchwidgets mit Kacheln und Filtermöglichkeiten. Dies ermöglicht dir, den Kunden im Shop zu halten, da er sich von dieser Seite aus auf einfache Weise weiter im Shop bewegen kann.

Das Bild zeigt zwei Produktdetailseiten von gartenmoebel.de, die sich in Bezug auf Layout und Seitenelemente je nach Referrer unterscheiden.
GARTENMOEBEL.DE präsentiert im Vergleich zur Produktdetailseite, die aus dem Shop heraus aufgerufen wird (links) eine angepasste Version, wenn Kunden über eine Google-Anzeige auf die Produktdetailseite gelangen (rechts).
(Quelle: Screenshot von gartenmoebel.de)

Setzt du in deinem Online Shop bereits Content-Personalisierung ein und wenn ja, welche Targeting-Ansätze nutzt du? Berichte uns gerne von deinen Erfahrungen!

Möglichkeiten zur Content-Personalisierung

Zum Bereitstellen von personalisierten Inhalten gibt es, wie bereits erwähnt, eine Vielzahl an Möglichkeiten. Dabei kannst du Content-Personalisierung an unterschiedlichsten Stellen innerhalb deines Online Shops einsetzen. Zu unterscheiden ist die Bereitstellung von personalisiertem Content und die Anpassung der Inhalte selbst.

Inhaltliche Content-Personalisierung

Zum einen hast du die Möglichkeit, deinen Content inhaltlich zu personalisieren und somit auf Kundengruppen oder jeden einzelnen Kunden individuell einzugehen. Einen Punkt, den sicher viele kennen, ist die persönliche Anrede, die mithilfe eines Tags umgesetzt werden kann. Im Bereich der Content-Personalisierung gibt es jedoch noch viele weitere Möglichkeiten. So kannst du zum Beispiel Texte und Überschriften inhaltlich auf den jeweiligen Kunden anpassen. Sogar die Farbe der Buttons oder das gesamte Layout kann individuell auf die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden. Auch Bilder und Banner lassen sich personalisiert ausspielen. Hierdurch kreierst du ein einzigartiges Nutzererlebnis für deine Kunden.

Das Bild zeigt zwei Beispiele möglicher Streams, die sich in Bezug auf Inhalt und Layout unterscheiden.
In einem Shopping Stream passen sich beispielsweise Inhalt und Layout dynamisch an den Shopkunden und seine Vorlieben an – somit sieht jeder Stream anders aus.
(Quelle: Screenshots von outletcity.com)

Content-Empfehlungen

Zum anderen kannst du auch Content-Empfehlungen ausspielen und Blogartikel oder Themen präsentieren, die jeweils zu den individuellen Präferenzen des jeweiligen Kunden passen. Anhand gesammelter Nutzerdaten oder von dir definierten Personas sorgst du dafür, dass deinen Kunden zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Inhalte bereitgestellt werden. Hierdurch sorgst du dafür, dass deine Kunden nicht von der Masse an Content überflutet werden, sondern nur die für sie relevanten Themen in den Fokus gerückt werden. Somit erreichst du eine höhere Aufmerksamkeit deiner Kunden und bietest ihnen einen Mehrwert. Gleichzeitig profitierst du auch im SEO-Bereich davon, wenn du die für deine Kunden wirklich interessanten Inhalte hervorhebst. Content-Empfehlungen kannst du an unterschiedlichen Stellen innerhalb deines Shops ausspielen. So lassen sich z. B. individuelle Inhalte für deine Kunden auf der Startseite oder den Kategorieseiten ausspielen.

Echtzeit-Analytics als Basis

Individualisierte Inhalte, die sich dynamisch anpassen können, werden auch als Smart Content bezeichnet. Mit Smart Content bietest du deinen Kunden ein perfekt auf sie angepasstes Einkaufserlebnis. Hierbei stellst du deinen Kunden nicht nur passende Inhalte bereit, sondern passt sie auch auf den jeweiligen Kunden spezifisch an.


Bleibe up to date in Sachen Personalisierung: Melde dich zum epoq Newsletter an. Jetzt anmelden!


Diese Anpassungen können viele Bereiche betreffen: Personalisierter Content kann beispielsweise individuell auf das verwendete Gerät angepasst werden, auf das Land des Nutzers oder auf die Phase des Kundenlebenszyklus. Ziel ist es, den von dir bereitgestellten Inhalt noch stärker auf den einzelnen Kunden zu personalisieren. Smarter Content zeichnet sich dadurch aus, dass er sich dynamisch und in Echtzeit auf den jeweiligen Nutzer und dessen Bedürfnisse anpasst. Erfahre in unserem Blogbeitrag alles darüber, wie du ein einzigartiges Shoppingerlebnis für deine Kunden mit Echtzeit-Personalisierung kreierst.

Fazit: Einzigartige Einkaufserlebnisse durch personalisierten Content

Mit Content-Personalisierung schaffst du unvergessliche Einkaufserlebnisse für deine Kunden und förderst die Kundenbindung. Auf Kunden individuell angepasste Inhalte und passende Content-Empfehlungen bieten einen großen Mehrwert. Es ist wichtig, für den Kunden relevant zu bleiben, indem du ihm aus der Masse an Content die für ihn interessanten Inhalte zur Verfügung stellst. Personalisierter Content sollte dabei nicht nur einmalig bereitgestellt werden, sondern während des gesamten Lebenszyklus deines Kunden.

Häufige Fragen zur Content-Personalisierung

Was ist personalisierter Content?

Personalisierter Content bezeichnet Inhalte, bei denen der Nutzer mit seinen Bedürfnissen im Vordergrund steht. Content-Personalisierung kann sowohl die inhaltliche Personalisierung von Content als auch die personalisierte Auswahl von Inhalten in Form von Content-Empfehlungen umfassen.

Warum ist Content-Personalisierung wichtig?

Immer mehr Content wird bereitgestellt. Bei der Masse ist es für einen Kunden daher unmöglich, den für ihn wirklich relevanten Inhalt herauszufiltern. Daher ist es umso wichtiger, dass du diesen für ihn heraussuchst und deine Kunden mit relevantem, einzigartigem und für sie persönlich nützlichem Content versorgst.

Was ist Smart Content?

Smart Content ist eine Bezeichnung dafür, dass unterschiedliche Versionen eines Inhaltes, angepasst auf den jeweiligen Nutzer, bereitgestellt werden.

Welche Daten können zur Personalisierung genutzt werden?

Für die Personalisierung auf Basis von künstlicher Intelligenz wird eine Wissensbasis erstellt, die mit dem Nutzerverhalten (Klicks und Käufe) des Kunden, Produktdaten und dem Shopbetreiber-Know-how angereichert wird. Zusätzlich können hier auch Informationen wie Merkmale von Personengruppen, die Customer Journey oder Personas miteinfließen.

Was ist wichtig bei der Personalisierung von Content?

Das Ziel ist immer die 1:1-Personalisierung. Denn es ist besonders wichtig, dass der Content für deinen Kunden relevant ist. Achte also darauf, in welcher Phase des Kaufes sich der jeweilige Nutzer aktuell befindet und welche Präferenzen und Bedürfnisse er hat. Dann kannst du dahingehend den Content anpassen.

Erfahre in unserem E-Book alles, was du über die Personalisierung im E-Commerce wissen musst.
Jetzt anfordern!

Ratgeber

E-Book – Per­so­na­li­sie­rung im E-Commerce

In diesem E-Book erfährst du, warum das Thema Personalisierung im E-Commerce wichtig ist und was hinter dem Begriff Personalisierung eigentlich steckt.

31. Aug 2021

Mehr erfahren

Mehr Infos zur Online-Shop-Personalisierung → 

Hast du Fragen oder Anregungen? Hinterlasse uns gerne eine Nachricht via Kommentarfunktion!

War dieser Beitrag hilfreich?

Beitrag teilen

Sarah Birk

Online Marketing Manager - Content & SEO

Sarah ist als Online Marketing Manager – Content & SEO bei epoq tätig und damit für den Content-Bereich zuständig. Ihr Tätigkeitsgebiet erstreckt sich von der Content-Planung über die -Konzeption bis hin zur -Analyse und -Optimierung der verschiedenen Content-Formate unter Berücksichtigung wichtiger SEO-Aspekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Blogartikel könnten dich auch interessieren
Blogpost

Personalisierte Startseite im Online Shop: Ein individuelles Schaufenster für jeden Kunden

Wenn Kunden einen Online Shop besuchen, möchten sie sich abgeholt fühlen – und das vom ersten Moment an. Sonst schauen sie sich woanders um. Dir als Shopbetreiber bleiben dabei nur wenige Sekunden, um ihnen dieses Gefühl zu vermitteln. Ein wichtiger Baustein auf diesem Weg ist eine personalisierte Startseite. Welche Bedeutung sie im E-Commerce hat, welche Elemente du in deinem Online Shop auf der Startseite personalisieren kannst und worauf du dabei achten solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Daniela Ilincic: 20. Jun 2022

Mehr erfahren
Blogpost

Usability verbessern - Tipps und Tricks für deinen Online Shop

Dass Besucher deinen Shop verlassen, ohne eine gewünschte Handlung durchzuführen, kann viele Gründe haben. Einer der häufigsten ist die Usability. Findet sich der Nutzer nur schlecht in deinem Shop zurecht, verlässt er ihn, noch bevor er einen Kauf abschließt. Im folgenden Artikel erklären wir dir daher, was Usability im Online Shop bedeutet und wie du sie optimieren kannst, um deine Conversion Rate zu steigern.

Sarah Birk: 15. Jun 2022

Mehr erfahren