Zur Übersicht Startseite / Blog / Mit durchdachten Produktübersichtsseiten im Online Shop punkten

Mit durchdachten Produktübersichtsseiten im Online Shop punkten

10. Aug 2022 07:00 | Absprungsrate senken

Produktübersichtsseiten haben im Online Shop einen hohen Stellenwert. Sie präsentieren dein Sortiment und bieten den Shopbesuchern Orientierung. Deshalb haben sie auch ein enormes Potenzial, deine Conversion Rate zu optimieren, mehr Umsätze zu generieren und Kunden an dein Unternehmen zu binden. Dieser Beitrag zeigt dir, warum Produktübersichtsseiten so wichtig sind, wie du sie richtig gestaltest und wie du mit Personalisierung noch das i-Tüpfelchen draufsetzt.

 

Diese Inhalte erwarten dich in diesem Blogartikel:

Was sind Produktübersichtsseiten?
Verschiedene Arten im Online Shop
Funktionen im Online Shop

Warum ist die Produktübersichtsseite so wichtig?

Checkliste: So gestaltest du die perfekte Produktübersichtsseite

Veredelung der Produktübersichtsseite durch Personalisierung

Fazit: Gestalte deine Produktübersichtsseiten durchdacht und personalisiert

Häufige Fragen zu Produktübersichtsseiten

 

Was sind Produktübersichtsseiten?

Bei Produktübersichtsseiten (auch: Product Listing Pages) handelt es sich um Einstiegsseiten im Online Shop, auf denen deine Kunden alle Produkte zu einem bestimmten Themenbereich finden. Neben der Produktliste kannst du deinen Usern auf dieser Seite weiterführende Informationen zur Verfügung stellen, etwa zur Qualität und den Eigenschaften deiner Produkte, den versprochenen Leistungen oder auch allgemeineren Content, der die Emotionen der Shopbesucher anspricht.

Verschiedene Arten im Online Shop

Man unterscheidet zwei Arten von Produktübersichtsseiten:

  • Kategorieseiten: Um die Auffindbarkeit einzelner Artikel zu verbessern, gruppieren Online-Händler ihre Produkte in Kategorien mit gleichartigen Eigenschaften oder Anwendungsgebieten. Die Produkte sind dieser Kategorie fest zugewiesen, sodass der Shop allen Besuchern der Produktübersichtsseite dasselbe Sortiment präsentiert. Jedoch lassen sich hier mit Personalisierung auch individuell auf den jeweiligen Kunden abgestimmte Produktlisten generieren. Diese berücksichtigen dann bei der Ausspielung der Produktreihenfolge die persönlichen Präferenzen des Einzelnen. Somit kannst du jedem Shopkunden die für ihn relevantesten Produkte als Erstes anzeigen.
  • Suchergebnisseiten: Diese Seiten entstehen dynamisch, wenn Nutzer einen Suchbegriff ins Suchfenster eingeben oder einen oder mehrere Filter aktivieren. Der Algorithmus stellt automatisiert eine Produktübersichtsseite zusammen, die Artikel mit den gewünschten Eigenschaften präsentiert. Diese können aus unterschiedlichen Kategorien stammen. Auch hier lässt sich die Produktreihenfolge personalisiert ausspielen, um höchste Relevanz zu bieten.
Beispiel für eine Suchergebnisseite zum Suchbegriff "ipad" im Online Shop von Comspot.
Auf der Suchergebnisseite von COMSPOT zum Begriff „ipad“ sieht der Shopbesucher direkt passende Ergebnisse mit wichtigen Informationen wie Speicherkapazität, Preis oder Farbvarianten.
(Quelle: Screenshot von comspot.de)

Funktionen im Online Shop

Kategorie- und Suchergebnisseiten können eine Vielzahl von Funktionen erfüllen:

  • Mit einer geschickten Gestaltung holst du sowohl Kunden ab, die bereits genau wissen, was sie wollen, als auch jene, die noch unschlüssig sind.
  • Indem du deinen Kunden die Navigation und Orientierung im Online Shop erleichterst, verbesserst du die Customer Journey.
  • Du kannst deine Conversion Rate und deine Verkaufschancen steigern, indem du die am wahrscheinlichsten gesuchten Produkte weit oben präsentierst.
  • Produktübersichtsseiten bieten zudem ein enormes Potenzial für die Suchmaschinenoptimierung und in der Folge für die Gewinnung organischer Seitenbesucher aus Suchmaschinen.
  • Ein durchdachtes Produkt-Listing schafft Übersichtlichkeit.

Bleibe up to date in Sachen Personalisierung: Melde dich zum epoq Newsletter an. Jetzt anmelden!


Produktübersichtsseiten können im Online Shop auch als sogenannte Verteilerseiten fungieren. Sie funktionieren dann wie ein Hub und weisen auf weitere Unterseiten hin. Typisch ist dies in großen Hauptkategorien, die auf Unterkategorien verweisen.

Die Kategorieseite zum Thema „Garten“ im Online Shop von Hornbach etwa zeigt kein einziges Produkt – dafür aber zahlreiche thematisch sortierte Kacheln mit Verweisen auf Unterkategorien wie „Gartenmöbel“, „Terrassenbau“ oder „Gartenscheren“. Auf Verteilerseiten steht nicht der Content im Vordergrund, sie dienen vielmehr der Orientierung und damit der Benutzerführung im Online Shop.

Der Screenshot zeigt eine Produktübersichtsseite im Lufthansa WorldShop, auf der verschiedene Unterkategorien präsentiert werden.
Auf der Produktübersichtsseite „Reisegepäck“ im Lufthansa WorldShop erhalten Shopkunden einen guten Überblick über verschiedene Unterkategorien und einen Einblick in das jeweilige Produktsortiment.
(Quelle: Screenshot von worldshop.eu)

Warum ist die Produktübersichtsseite so wichtig?

Eine ansprechende Gestaltung der Ergebnisseiten von Suchen und Produktkategorien ist für das Marketing im E-Commerce von essenzieller Bedeutung:

  • Suchergebnis- und Kategorieseiten ermöglichen es, einen Teilbereich deines Sortiments übersichtlich und informativ zu präsentieren und passend zu deinen Conversion-Zielen zu sortieren.
  • Die Produktübersichtsseite spricht außerdem die Emotionen deiner Kunden an und lädt sie zum Stöbern ein.
  • Sie ist zudem eine häufige Einstiegsseite für Neukunden, die den Online Shop via Suchmaschine gefunden haben. Damit prägt sie den essenziellen ersten Eindruck und beeinflusst die Absprungrate im Online Shop.
  • Kategorieseiten bieten im E-Commerce mit das größte Potenzial für die Onsite-Suchmaschinenoptimierung. Denn neben einer sehr guten User Experience kannst du hier mit wertvollen Informationen und SEO-optimiertem Content punkten.
  • Durchdachte Filter und eine intelligente Suche unterstützen die Kunden dabei, das gewünschte Produkt schnell und einfach zu finden.

Zusammengefasst: Die Produktübersichtsseite ist im Online Shop also eine zentrale Anlaufstelle für deine Shopbesucher und sollte sich deshalb konsequent an deren Bedürfnissen ausrichten.

Checkliste: So gestaltest du die perfekte Produktübersichtsseite

Wie die perfekte Produktübersichtsseite aussieht, ist sehr individuell und hängt von deinem Shop sowie deinen Kunden ab. Frage dich zunächst, welche Suchintention sie haben. Wonach suchen sie, wenn sie auf deinen Online Shop gelangen? Möchten sie sich noch informieren oder aber schon kaufen? Haben sie eine konkrete Vorstellung oder möchten sie erst einmal stöbern? Behalte die Antworten auf diese Fragen immer im Hinterkopf, wenn du unsere Checkliste für deine konvertierende Produktübersichtsseite durchgehst:

  1. Header als erster Eindruck
    Der Header sollte den Shopbesuchern sofort das Gefühl geben: „Hier bin ich richtig.“ Idealerweise ist er informativ, ohne nur aus Text zu bestehen und repräsentiert den Inhalt der Seite. Du kannst ihn zudem nutzen, um aktuelle Angebote oder spannende Produkte darzustellen.
  2. Emotionale Einleitung
    In dem kurzen Textabsatz vor der Produktliste geht es nicht um die Vermittlung von Informationen. Sprich stattdessen die Emotionen deiner Kunden an, zeige ihnen mit positiven Formulierungen, warum sie auf dieser Produktübersichtsseite genau richtig sind.
  3. Die richtige Ansicht
    Bei der Listenansicht werden die Produkte untereinander aufgelistet und du hast daneben Platz für mehr Details. Diese Variante bietet sich daher für technische oder erklärungsbedürftige Produkte an. Bei der Rasteransicht befinden sich mindestens zwei Artikel in einer Zeile. Hier steht die visuelle Wahrnehmung im Fokus, weshalb aussagekräftigen Produktfotos ein noch größerer Stellenwert zukommt.
  4. Harmonische Produktbilder
    Stelle in der Produktliste aussagekräftige Produktbilder mit möglichst ähnlicher Aufmachung dar. Wichtig sind eine durchgängige Hintergrundfarbe und eine vergleichbare Perspektive, denn Ordnung spricht das Auge an.
  5. Produkt-Highlights
    Nutze die Gelegenheit, einzelne Produkte hervorzuheben – deine Bestseller oder die am besten bewerteten Produkte. Amazon hebt etwa die am häufigsten gekauften Artikel einer Kategorie mit einer gut wahrnehmbaren Banderole hervor. Somit kannst du gezielt Kaufanreize setzen.
  6. Durchdachte Produktsortierung
    Die Artikel in der ersten Reihe erhalten die größte Aufmerksamkeit – präsentiere deinen Kunden hier deshalb die Verkaufsschlager, ähnlich wie im Supermarkt, wo sich die Margenbringer immer auf Augenhöhe befinden. Mithilfe von Personalisierung kannst du außerdem gezielt Produkte ausspielen, die zu den individuellen Präferenzen deiner Kunden passen. Somit kannst du an dieser Stelle Artikel anzeigen, die für deine Shopkunden potenziell von besonders großem Interesse sind.
  7. Paginierung oder Infinite Scroll
    In vielen Online Shops setzt sich der „Infinite Scroll“ durch, bei dem sich die Produktliste durch Scrollen immer wieder automatisch erweitert. Alternativ kann das Nachladen der Produkte auf Knopfdruck erfolgen oder die Kunden blättern durch mehrere Seiten (Paginierung).
  8. Benutzerfreundliche Navigation
    Eine positive Customer Journey erfordert eine durchdachte und gut sichtbare Navigationsstruktur. Der Breadcrumb-Pfad sollte hierzu auf jeder Unterseite der Website sichtbar sein. Auch eine Facettennavigation ist für die Nutzer sehr angenehm, weil sie den Inhalt ihrer Produktübersichtsseite mithilfe von Filtern selbst zusammenstellen, indem sie die Produktliste nach gewünschten Merkmalen eingrenzen können.
  9. Optimierter Content
    Inhalte mit Mehrwert auf Produktübersichtsseiten im Online Shop befriedigen das Informationsbedürfnis der Besucher, schaffen Relevanz zum Keyword-Set der Unterseite und tragen so gleichermaßen zur Steigerung der Conversion Rate sowie zur Suchmaschinenoptimierung bei. Ein strukturierter, abwechslungsreicher Textaufbau mit Boxen, Checklisten und FAQs, eine leicht verständliche Sprache und Emotionen weckende H1- bis H6-Überschriften motivieren neue Besucher zudem zum Stöbern.

Welche Elemente deiner Produktübersichtsseite wie gut bei deinen Shopbesuchern ankommen, findest du am besten mit A/B-Tests heraus. Entsprechende Tools spielen zwei Varianten derselben Seite gleichzeitig aus und testen, welche mehr Conversions erzielt. Dadurch kannst du bei deiner Produktpräsentation und Kundenansprache Schritt für Schritt nachjustieren.

Dargestellt ist die Kategorieseite "Ampelschirme" im Online Shop gartenmoebel.de mit Topseller-Empfehlungen sowie die Produktliste der Kategorie.
GARTENMOEBEL.DE überzeugt auf Kategorieseiten u. a. mit Topseller-Produktempfehlungen, Filtermöglichkeiten, einer durchdachten Produktsortierung und Bannern innerhalb der Produktliste.
(Quelle: Screenshot von gartenmoebel.de)

Bleibe up to date in Sachen Personalisierung: Melde dich zum epoq Newsletter an. Jetzt anmelden!


Wie lässt sich eine Produktübersichtsseite zusätzlich optimieren? Teile deine Erfahrungen mit anderen Lesern und hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

Veredelung der Produktübersichtsseite durch Personalisierung

Eine Studie zum Thema zeigt, dass mehr als zwei Drittel der Online-Käufer bereit sind, ihre persönlichen Vorlieben mit Online Shops zu teilen, um ihr Einkaufserlebnis zu verbessern.¹ Diese Bereitschaft solltest du nutzen, indem du ihnen ein personalisiertes Shoppingerlebnis bietest. Auch auf der Produktübersichtsseite kannst du mit personalisierten Elementen arbeiten, zum Beispiel:

  • Nutze eine intelligente Onsite-Suche im E-Commerce, um auf der Basis vorheriger Käufe und früheren Verhaltens personalisierte Suchergebnisseiten auszuspielen.
  • Berücksichtige in der Produktsortierung, was die Kunden bereits früher gekauft oder des Öfteren angesehen haben und gehe somit auf ihre individuellen Präferenzen ein (z. B. Farbvorlieben, bevorzugte Marken, Preisspanne).
  • Schlage dem Kunden in einer Produktliste Artikel vor, die er so oder so ähnlich schon früher gekauft hat oder lass sie in der Produktliste hervorheben.
  • Stelle deinen Kunden leistungsfähige Filter zur Verfügung, mit denen sie nach zahlreichen Artikelattributen filtern können. Um den Weg zum Ziel dabei zu erleichtern, kannst du bereits eine Vorauswahl treffen (z. B. nach dem bekannten Geschlecht, Farbvorlieben oder der gewünschten Preisspanne). Außerdem können sich die Filter je nach Suchanfrage oder ausgewählter Kategorie entsprechend dynamisch anpassen, sodass nur für die Suche oder Kategorie relevante Filter präsentiert werden.
  • Individualisiere den Content. So kannst du etwa Stammkunden emotional anders abholen als Neukunden.
  • Biete den Shopbesuchern individuelle Produktempfehlungen, um in einer Phase hoher Kaufbereitschaft weitere Anreize zu setzen.
Gezeigt wird eine Produktübersichtsseite im Online Shop der GartenHaus GmbH, auf der die ersten sechs Ergebnisse personalisiert ausgespielt werden.
Die GartenHaus GmbH setzt auf Personalisierung und spielt die ersten sechs Ergebnisse auf den Produktübersichtsseiten auf Basis des individuellen Klick- und Kaufverhaltens aus.
(Quelle: Screenshot von gartenhaus-gmbh.de)

Fazit: Gestalte deine Produktübersichtsseiten durchdacht und personalisiert

Finden Shopbesucher auf der Produktübersichtsseite, was sie suchen, erhöht dies die Kaufwahrscheinlichkeit deutlich. Suchergebnis- und Kategorieseiten durchdacht aufzubauen und stetig zu optimieren ist deshalb ein entscheidender Baustein für eine bessere Conversion Rate und höhere Umsätze. Behalte dabei immer die Bedürfnisse deiner Kunden im Hinterkopf und nutze Personalisierung, um für jeden Shopkunden ein individuelles Einkaufserlebnis zu kreieren – das ist fast schon ein Erfolgsgarant.

Quelle: ¹ e-tailment

Häufige Fragen zu Produktübersichtsseiten

Wozu dienen Produktübersichtsseiten im Online Shop?

Produktübersichtsseiten wie Kategorie- oder Suchergebnisseiten präsentieren die zu einem Themenbereich passenden Produkte eines Online Shops und/oder vereinfachen die Navigation zu Unterkategorien.

Warum sind Produktübersichtsseiten so wichtig?

Die Produktübersichtsseite gibt deinen Shopbesuchern Orientierung, stellt deine Produkte übersichtlich dar und dient als Inspiration. Zudem bietet sie ein enormes Potenzial für die Suchmaschinenoptimierung.

Wie sieht die perfekte Produktübersichtsseite aus?

Alle Elemente einer guten Product Listing Page orientieren sich an den Bedürfnissen der Nutzer, vom Header und der Einleitung als erstem Eindruck über die durchdachte Anordnung und Präsentation der Produkte bis hin zum kuratierten Content.

Worauf ist bei Texten für Produktübersichtsseiten zu achten?

Der Content sollte dem Leser einen Mehrwert bieten und suchmaschinenoptimiert sein. Eine übersichtliche Struktur und leicht verständliche Sprache sind dabei besonders wichtig.

Wie lassen sich Produktübersichtsseiten personalisieren?

Es gibt zahlreiche Ansatzpunkte für die Personalisierung einer Product Listing Page, etwa basierend auf früheren Käufen oder bekannten Vorlieben der Kunden. Eine individuelle Produktsortierung oder personalisierte Produktempfehlungen sind typische Beispiele.

Du willst wissen, wie die GartenHaus GmbH auf Produktübersichtsseiten höhere Klickraten erreicht?

Hol’ dir unsere Case Study!

 

Mehr Infos zur intelligenten Suche →

Hast du Fragen oder Anregungen? Hinterlasse uns gerne eine Nachricht via Kommentarfunktion!

War dieser Beitrag hilfreich?

Beitrag teilen

Sarah Birk

Online Marketing Manager - Content & SEO

Sarah ist als Online Marketing Manager – Content & SEO bei epoq tätig und damit für den Content-Bereich zuständig. Ihr Tätigkeitsgebiet erstreckt sich von der Content-Planung über die -Konzeption bis hin zur -Analyse und -Optimierung der verschiedenen Content-Formate unter Berücksichtigung wichtiger SEO-Aspekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Blogartikel könnten dich auch interessieren
Blogpost

Erfolgreicher E-Commerce: 10 Wege, deine Conversion Rate zu steigern

Die Conversion Rate ist einer der wichtigsten KPIs, um den Erfolg und die Effektivität deiner Online-Marketing-Maßnahmen zu messen. Steigt sie an, hast du die ideale Ausgangsbasis, um mehr Kunden zu gewinnen und höhere Umsätze zu generieren. Erfahre in diesem Beitrag, welche Conversions im E-Commerce entscheidend sind, welche Faktoren die Conversion Rate beeinflussen und wie du sie optimieren kannst.

Nadine Roth: 20. Sep 2022

Mehr erfahren
Blogpost

Datensilos im E-Commerce: Warum sie ein Problem sind und wie du es löst

Um als Online-Händler erfolgreich zu sein, ist es wichtig, dass allen Mitarbeitern die notwendigen Daten zur Verfügung stehen und diese leicht zugänglich sind. Datensilos führen hier vielfach zu Problemen. Durch den Aufbruch dieser Silos kann der Erfolg deines E-Commerce gesteigert und insbesondere auch die Personalisierung optimiert werden. Was Datensilos sind und wie sie entstehen, erklären wir dir im folgenden Artikel. Außerdem zeigen wir dir die Probleme auf, die Datensilos generell und in Bezug auf Personalisierung mit sich bringen sowie Wege, diese Silos aufzubrechen.

Sarah Birk: 13. Sep 2022

Mehr erfahren