ENGLISCH Personalisierung Software Services (SaaS) Intelligente Suche
Senke die Absprungrate
Guided Selling
Verringere die Retourenquote
Recommendation Engine
Erhöhe den Warenkorbwert
Shopping Stream New
Steigere die Wiederkaufrate
Personalisierte E-Mail
Steigere den Traffic
Kampagnen & Anwendung Customer Targeting Neu Umsetzung & Expertise KI-Technologie Data Science Integration & Optimierung Customer Service
Integration
Customer Success
Optimierung
Monitoring & Steuerung Control Desk Weitere Themen Partner FAQ Datenschutz
Referenzen Company Software Geeks Team
100% geballte Personalisierungs-Kompetenz – auch ohne Anzug & Krawatte
Jobs
Trägst du auch gerne Turnschuhe und interessierst dich für dieses Internet?
Company News Events
Ob Fachvorträge, Messen oder sonstige E-Commerce-Events – wir sind mal hier, mal dort. Lerne uns kennen!
Presse
Wir entwickeln uns stetig weiter. Neue Kunden, Partner, Produkte und vieles mehr. Informiere dich jetzt!
Blog KPI-Optimierung Absprungrate senken
Onsite-Suche und Suchergebnisseiten
Retourenquote verringern
Digitale Beratung und Retourenmanagment
Warenkorbwert erhöhen
Verkaufsfördernde Elemente und wichtige Shopseiten
Wiederkaufrate steigern
After Sales und Kundentreue
Traffic steigern
E-Mail-Marketing und Kundenvertrauen
Conversion Rate steigern
Shop-Optimierung und Personalisierung
Tech-Know-how Datenmanagement
Produktdaten-Aufbereitung und -Verwaltung
Künstliche Intelligenz
KI-Verfahren und KI-Software
Backend How-to Control Desk
Wichtige Features und spannende Use Cases
Control Desk > Features Control Desk > Use Cases Control Desk > Erfolgsmessung
Top Tags Personalisierung Customer Journey Customer Experience KPI E-Commerce Retourenvermeidung Digitale Verkaufsförderung E-Mail-Beispiele
Insights Erfolgskonzepte Case Studies
Erfahre, wie unsere Kunden personalisieren und ihre KPIs steigern.
Webinare
Wir teilen mit dir unsere Best Practices in Sachen Personalisierung.
Use Cases
Starte mit diesen Use Cases und steigere deine Conversion Rate.
Wissenstransfer Video Clips
Erlebe unsere Services und Use Cases in einem unserer Video Clips.
Web Demos
Wir zeigen dir die verschiedenen Personalisierungsmöglichkeiten live.
Infomaterial Ratgeber
Checkliste, Infografiken, E-Books…
KI-Technologie
Infos rundum unsere Technologie (Produktdaten, KI-Verfahren…).

New: Der Shopping Stream

Der personalisierte Shopping Stream für eine höhere Wiederkaufrate in deinem Online Shop!

Mehr erfahren

Neues Webinar: epoq x Spryker

E-Commerce-Trends 2022 | Mit den Kundenanforderungen Schritt halten

Jetzt anmelden

Neuer Blogartikel

Kundenbindung im E-Commerce: Steigere deinen Erfolg mit Bestandskunden

Mehr erfahren

Neue Case Study bei P&C* Hamburg

10% höherer Bestellwert über erweiterte Suchfunktionalitäten bei Peek&Cloppenburg* Hamburg

Mehr erfahren
  ENGLISCH Personalisierung Software Services (SaaS) Intelligente Suche
Senke die Absprungrate
Guided Selling
Verringere die Retourenquote
Recommendation Engine
Erhöhe den Warenkorbwert
New Shopping Stream
Steigere die Wiederkaufrate
Personalisierte E-Mail
Steigere den Traffic
Kampagnen & Anwendung Neu Customer Targeting Umsetzung & Expertise KI-Technologie Data Science Integration & Optimierung Customer Service
Integration
Customer Success
Optimierung
Monitoring & Steuerung Control Desk Weitere Themen Partner FAQ Datenschutz
Referenzen Company Software Geeks Team
100% geballte Personalisierungs-Kompetenz – auch ohne Anzug & Krawatte
Jobs
Trägst du auch gerne Turnschuhe und interessierst dich für dieses Internet?
Company News Events
Ob Fachvorträge, Messen oder sonstige E-Commerce-Events – wir sind mal hier, mal dort. Lerne uns kennen!
Presse
Wir entwickeln uns stetig weiter. Neue Kunden, Partner, Produkte und vieles mehr. Informiere dich jetzt!
Blog KPI-Optimierung Absprungrate senken
Onsite-Suche und Suchergebnisseiten
Retourenquote verringern
Digitale Beratung und Retourenmanagment
Warenkorbwert erhöhen
Verkaufsfördernde Elemente und wichtige Shopseiten
Wiederkaufrate steigern
After Sales und Kundentreue
Traffic steigern
E-Mail-Marketing und Kundenvertrauen
Conversion Rate steigern
Shop-Optimierung und Personalisierung
Tech-Know-how Datenmanagement
Produktdaten-Aufbereitung und -Verwaltung
Künstliche Intelligenz
KI-Verfahren und KI-Software
Backend How-to Control Desk
Wichtige Features und spannende Use Cases
Control Desk > Features Control Desk > Use Cases Control Desk > Erfolgsmessung
Top Tags Personalisierung Customer Journey Customer Experience KPI E-Commerce Retourenvermeidung Digitale Verkaufsförderung E-Mail-Beispiele
Insights Erfolgskonzepte Case Studies
Erfahre, wie unsere Kunden personalisieren und ihre KPIs steigern.
Webinare
Wir teilen mit dir unsere Best Practices in Sachen Personalisierung.
Use Cases
Starte mit diesen Use Cases und steigere deine Conversion Rate.
Wissenstransfer Video Clips
Erlebe unsere Services und Use Cases in einem unserer Video Clips.
Web Demos
Wir zeigen dir die verschiedenen Personalisierungsmöglichkeiten live.
Infomaterial Ratgeber
Checkliste, Infografiken, E-Books…
KI-Technologie
Infos rundum unsere Technologie (Produktdaten, KI-Verfahren…).
Zur Übersicht Startseite / Blog / Data Driven Commerce: So nutzt du Daten erfolgreich für dein Business

Data Driven Commerce: So nutzt du Daten erfolgreich für dein Business

11. Mai 2022 08:00 | Conversion Rate steigern

Data Driven Commerce (auf Deutsch: datengetriebener Handel) ist mehr als ein kurzlebiger Trend. Denn das Zauberwort im E-Commerce lautet Personalisierung – und die ist ohne das Sammeln und die Analyse von sehr vielen Daten nicht möglich. In diesem Artikel erfährst du, wie du Data Driven Commerce und Data Driven Marketing nutzen kannst, um deine Kunden kennenzulernen und deine Conversion Rate dadurch signifikant zu boosten.

 

Diese Inhalte erwarten dich in diesem Blogartikel:

Data Driven Marketing: Kunden analysieren und begeistern

Definition: Das steckt hinter Data Driven Commerce
Was sind Anwendungsszenarien von Data Driven Commerce?
Welche Rolle spielen Customer Journey und KI im Data Driven Marketing?

Anfangen: Kleine Schritte statt Sprung ins Blaue
Ist Data Driven Marketing auch etwas für mein Business?
Was sind die ersten Schritte?
Was sind nützliche Tools für den Start?

Fazit: Data Driven Commerce ist der Schlüssel zur optimalen Customer Experience

Häufige Fragen zu Data Driven Commerce

 

Data Driven Marketing: Kunden analysieren und begeistern

Data Driven Marketing bedeutet, mithilfe von Daten ganz nah an den User heranzutreten und seine Bedürfnisse möglichst genau kennenzulernen. Wie das funktioniert und was man damit im E-Commerce alles erreichen kann, haben wir im Folgenden für dich zusammengestellt.

Definition: Das steckt hinter Data Driven Commerce

Menschen nutzen immer mehr digitale Geräte, Services und Kanäle – dabei hinterlassen sie viele Spuren und Hinweise. Ob durch die Eingabe von Informationen in Formularen oder Apps, ihr Klickverhalten oder automatisch erzeugte Daten wie Standortinformationen, je mehr Daten zusammenkommen, desto klarer kristallisieren sich ihre Identität und ihre Shopping-Präferenzen heraus.

Diese Informationen zu sammeln, zu analysieren und Online-Marketing-Strategien darauf abzustimmen, wird in Zukunft die Voraussetzung für ein erfolgreiches E-Commerce-Business sein. Und genau darum geht es beim Data Driven Commerce: Die systematische und ganzheitliche Nutzung von Kundendaten zur kontinuierlichen Optimierung von Kundenbindung und Conversion Rates.


Bleibe up to date in Sachen Personalisierung: Melde dich zum epoq Newsletter an. Jetzt anmelden!


Künstliche Intelligenz ist eine wichtige Grundlage für Data Driven Commerce, denn sie ist in der Lage, strukturierte Daten zu sammeln, selbstständig zu ordnen und zu analysieren. Die mit KI gezogenen Schlussfolgerungen helfen bei Entscheidungen, vereinfachen Prozesse und bringen somit enorme Wettbewerbsvorteile.

Was sind Anwendungsszenarien von Data Driven Commerce?

Die Analyse und Auswertung von Nutzerdaten ist im E-Commerce schon lange etabliert. Hier siehst du, wo Data Driven Commerce häufig eingesetzt wird und was es bringt:

  • Optimierte Supply Chain: Artikel werden mit relevanten KPIs (Key Performance Indicator) verknüpft. Wenn die Nachfrage nach dem Produkt unter ein bestimmtes Niveau sinkt, wird es automatisch aus dem Sortiment genommen. Im gegenteiligen Fall wird es rechtzeitig nachbestellt.
  • Programmatic Advertising: Algorithmen spielen auf Basis der vorliegenden Nutzerdaten gezielt auf den User zugeschnittene Bannerwerbung oder Werbespots auf Internetseiten aus.
  • Next Best Action: Automatisierte Vorschläge für weitere Aktionen, Spezialpreise, ergänzende Angebote, die Art der Kundenansprache (etwa E-Mail oder Telefon) oder die intelligente Steuerung von Online-Kampagnen werden generiert.
  • Segmentierung von Kundengruppen: Welche Kunden schauen sich welche Produkte wie lange an? Daraus ergibt sich die Chance, die künftige Kollektion auf den Geschmack bestimmter Kundengruppen auszurichten.
  • Dynamische Preisgestaltung: Unternehmen können anhand der Datenanalyse ihre Preise an die aktuelle Markt- und Wettbewerbssituation sowie an Verfügbarkeiten und Lieferbedingungen anpassen. Das funktioniert sogar in Echtzeit.
  • Churn-Management: KI-gestützte Datenmodelle warnen – beispielsweise bei Telekommunikationsunternehmen – vor der möglichen Abwanderung von Kunden. Vertrieb und Marketing können dann gezielt Kundenbindungsmaßnahmen durchführen, um diese Kunden zu halten, beispielsweise mit individuellen Rabatten.
  • Personalisierte Customer Journey: KI-gestützte 1:1-Personalisierung ermöglicht eine zielgenaue Ansprache des Nutzers mit individuellen Angeboten über alle Kanäle und Touchpoints – kurz gesagt: zum richtigen Zeitpunkt das richtige Produkt zum richtigen Preis.

Welche Rolle spielen Customer Journey und KI im Data Driven Marketing?

Bisher werden Daten eher für die Optimierung von Teilabschnitten der Customer Journey verwendet. Aber der Traum eines jeden Online-Marketers ist die durchgängig personalisierte Customer Journey. Hier liegt das volle Potenzial des Data Driven Commerce.

 

Kundenerwartungen erfüllen dank personalisierter Customer Journey

Der Grund: Durch die Möglichkeit, die gesamte Customer Journey zu personalisieren, eröffnet sich eine große Chance der Kundenbindung. Stehen ausreichend Daten aus den vorherigen Shopbesuchen des Kunden zur Verfügung, kannst du ihn irgendwann mit individueller Ansprache und maßgeschneiderten Angeboten auf seinem ganzen Weg durch den Shop begleiten – vom ersten Klick bis zum Checkout und After Sales. Kurzum: Personalisierung pur!

Das entspricht perfekt den heutigen Kundenerwartungen: Denn dein Shopbesucher möchte wahrgenommen und individuell beraten werden. Er wünscht sich bei seinem digitalen Rundgang durchs Sortiment ein ähnlich wohliges Gefühl wie in einem Ladengeschäft, in dem ein Verkäufer ihn als Stammkunden schätzt und ausführlich berät. Kunden, die sich so abgeholt fühlen, werden immer wieder deinen Shop besuchen. Somit rückt die personalisierte Customer Journey die Vision der perfekten digitalen Customer Experience mit Wohlfühlambiente in greifbare Nähe.

Die Grafik zeigt die digitale Customer Journey entlang derer Data Driven Commerce zum Einsatz kommen kann
Personalisierung entlang der gesamten Customer Journey schafft ein Rundum-Erlebnis und verbessert die Customer Experience.

Smarte Daten gewinnen dank Machine Learning und KI

Aber um den potenziellen Käufer wirklich so umsorgen zu können, braucht man natürlich sehr viele Daten von ihm. Und selbst die liefern zunächst noch keine wirklich brauchbaren Informationen. Die Kunst besteht darin, diese Datenmengen – auch Big Data genannt – so auszuwerten, dass man Muster und Korrelationen erkennt und daraus smarte Maßnahmen ableiten kann.

Hier kommt Künstliche Intelligenz (KI) bzw. Machine Learning ins Spiel. Mittels KI-Tools und Algorithmen werden die zur Verfügung stehenden Datenmengen analysiert und darauf basierend individualisierte Aktionen im Online Shop durchgeführt. Diese können neben individuellen Produktempfehlungen etwa die Auswahl relevanter Bezahlmethoden betreffen. Zudem können Rabattlogiken entwickelt und angewandt werden – ebenfalls vollautomatisch und in Echtzeit.

Die Vorteile von KI-Tools und der personalisierten Customer Journey liegen auf der Hand: Die Nutzeransprache wird individueller und Angebote können so passend und attraktiv ausgespielt werden, dass das Ergebnis sowohl eine starke Kundenbindung als auch tolle Conversion Rates sind. Man kann es nicht oft genug sagen: Die Zukunft des E-Commerce liegt in einer Customer Experience, die Kunden ein breites Lächeln ins Gesicht zaubert, während sie durch einen Online Shop surfen – und die URL unter Favoriten speichern.

Nutzt du schon Daten und KI, um deine Kunden besser kennenzulernen sowie deine Conversion Rate zu erhöhen? Teile deine Erfahrungen mit uns in den Kommentaren!

Anfangen: Kleine Schritte statt Sprung ins Blaue

Im Data Driven Commerce ist das kontinuierliche Optimieren in kleinen Schritten der Weg zum Erfolg. Du brauchst etwas Geduld, aber es macht definitiv Spaß, mit den entsprechenden Tools zu arbeiten.

Ist Data Driven Marketing auch etwas für mein Business?

Wir haben eine gute Nachricht für dich: Auch kleinere Online Shops können mit Data Driven Marketing ihre Performance deutlich verbessern. Es ist nicht länger das große Budget, das spielentscheidend ist, sondern vielmehr der intelligente Umgang mit Daten mithilfe der richtigen Tools. Auch wenn du nur ein kleines Marketingbudget einsetzen kannst – mit Data Driven Commerce kannst du Streuverluste reduzieren, den ROI (Return on Investment) steigern und somit letztlich Kosten sparen.

Es muss auch nicht gleich die ausgefeilte Data-Driven-Marketing-Strategie über mehrere Quartale sein. Denn schon kleine Schritte können erstaunliche Verbesserungen bringen. Ein dankbarer Hebel ist beispielsweise die sogenannte intelligente Suchfunktion. Diese sammelt und analysiert Sucheingaben und zieht daraus Schlüsse auf die Präferenzen und Bedürfnisse des Nutzers.

Gleichzeitig werden zukünftige Suchergebnisse automatisch optimiert. Schon dieses kleine Feature verbessert merklich die Customer Experience und wirkt sich auf die Conversion Rate aus. Also, fang einfach mal an!

Das Bild zeigt zwei Suchergebnisseiten, die auf Basis von Data Driven Commerce jeweils die individuellen Präferenzen der Kundin berücksichtigen.
Mithilfe einer intelligenten Suche können Suchergebnisse individuell entsprechend der persönlichen Präferenzen ausgespielt werden.

Was sind die ersten Schritte?

Im Folgenden findest du die wichtigsten Schritte für den Start in den Data Driven Commerce. Künstliche Intelligenz (KI) bildet die Basis, denn sie bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Bedürfnisse deiner Kunden besser zu verstehen, Vorhersagen über ihr Verhalten zu treffen und personalisierte Inhalte über alle Kanäle und Geräte hinweg sowie entlang der gesamten Customer Journey bereitzustellen.

 

1. Erfassen von Ist-Zustand, Zielen und Tools

Wie ist die aktuelle Situation? Auf welche Daten kann ich schon zugreifen, welche Kennzahlen sollten analysiert werden? An welchen Stellen in der Customer Journey kann ich verlässliche Daten gewinnen? Welche Tools sind die richtigen für mich? Was sind meine Ziele?

All das sind Fragen, die du dir zunächst stellen solltest. Implementiere anschließend die nötigen Tools zur Datenerhebung und wähle die für deine Ziele re­levanten Kennzahlen und Datensätze aus.

 

2. Starten mit einem kleinen Anwendungsszenario

Wo könnten personalisierte Inhalte ausgespielt werden, wo sehen aktuell noch alle Shopbesucher das Gleiche? Bei mehreren möglichen Inhalten kann die KI die Auswahl optimieren. Ein A/B-Test sichert dabei die Optimierung gegen den Status Quo ab. Denn mit A/B-Tests kannst du Inhalte oder Strategien gegeneinander testen. Die resultierenden Conversion Rates geben dann Auskunft über die Relevanz des Contents bzw. Angebots für das entsprechende Nutzersegment.


Bleibe up to date in Sachen Personalisierung: Melde dich zum epoq Newsletter an. Jetzt anmelden!


Die wichtigste Basis ist natürlich deine Datensammlung. Die ist wie ein Garten: Du musst etwas Geduld haben und immer wieder Unkraut ausrupfen, bis sie Früchte trägt. D. h. übertragen auf den Online Shop: Die erfolgreichere Variante des A/B-Tests übernimmst du und überwachst sie in den nächsten Wochen. Sammle dabei über einen längeren Zeitraum Daten und beobachte die Zahlen und Messwerte, die die Tools ausspielen. Am besten definierst du Reporting-Zeiträume, in denen die Metriken gesichtet und exportiert werden.

 

3. Strategie entwickeln und dranbleiben

Nach einer gewissen Zeit wirst du in der Datenauswertung Muster, Täler und Höhen (wie saisonale Schwankungen, Trends, Strömungen) erkennen können. Mit jedem Zyklus, jeder Datenanalyse und jeder Optimierung kristallisiert sich eine klarere Strategie heraus.

Essenziell sind in diesem Stadium vor allem die stetige Anpassung der Ziele und KPIs, um die Schwächen der Strategie zu erkennen und sie zu verbessern. Letztlich kann die Strategie dann über mehrere Kanäle umgesetzt werden, zum Beispiel über E-Mail-Marketing, personalisierte Newsletter und Bannerwerbung.

Beispiel für eine personalisierte E-Mail auf Basis von Data Driven Commerce
Personalisierung kann beispielsweise in Form von relevanten Produktempfehlungen in E-Mails zum Einsatz kommen.
(Quelle: Screenshot E-Mail von gepps.de)

Was sind nützliche Tools für den Start?

Es gibt viele Tools, die dich beim Data Driven Commerce unterstützen. Hier ist eine kleine Auswahl:

  • Datenanalyse: Google Analytics, Google Search Console oder Searchmetrics Suite
  • Social Media Monitoring: Buzzsumo, Oktopost oder Buffer
  • Marketing Automation: HubSpot, Silverpop
  • Reporting: Google Data Studio, Domo, Tableau, Qlik

Die Datenerhebung und Auswertung im Data Driven Commerce hört nie auf. Analysemethoden und Modelle werden ständig optimiert und evaluiert, um die Qualität der Daten zu verbessern und die Strategie entsprechend zu aktualisieren. Dranbleiben ist alles!

Fazit: Data Driven Commerce ist der Schlüssel zur optimalen Customer Experience

Zugegeben, für Data Driven Commerce brauchst du einen langen Atem. Aber es lohnt sich, denn Digital Driven Marketing bringt dir und deinem Online Shop entscheidende Vorteile im Wettbewerb. Du lernst deine Kunden richtig gut kennen und kannst sie immer fürsorglicher auf ihrer Customer Journey begleiten. Somit stärkst du deine Marke, steigerst kontinuierlich deine Conversion Rate und machst deine Nutzer glücklich!

Häufige Fragen zu Data Driven Commerce

Was ist das Ziel von Data Driven Commerce?

Das wichtigste Ziel ist es, durch die Auswertung von Kundendaten den Käufer und seine Wünsche besser kennenzulernen und ihn somit möglichst nahtlos mit individualisierten Angeboten bei seiner digitalen Einkaufstour zu begleiten – bis hin zum personalisierten After-Sales- und Retourenmanagement.

Warum funktioniert Data Driven Marketing nicht ohne KI?

Es kommen schnell enorme Mengen an Kundendaten zusammen, die nur noch durch Künstliche Intelligenz ausgewertet werden können. Algorithmen spielen dann in Echtzeit die passenden Angebote auf der Präsentationsfläche aus.

Warum ist die Customer Journey so wichtig für Data Driven Commerce?

Die durchgängige Digitalisierung der Customer Journey – also das Sammeln von Daten darüber, wie sich der Kunde an jedem Touchpoint verhält – eröffnet ganz neue Möglichkeiten der Kundenbindung. Indem man den Nutzer und seine Präferenzen bestmöglich „kennenlernt“, kann man auch besser auf seine individuellen Vorlieben eingehen.

Welche Auswirkungen hat Data Driven Commerce auf Nutzer?

Der Nutzer fühlt sich bei seiner Tour durch den Online Shop als Person gesehen und beraten, weil ihm an jeder Station Angebote gemacht werden, die auf seinen Geschmack maßgeschneidert sind. Das verstärkt natürlich seine Bindung an den Shop und die Marke.

Was ist das Wichtigste im Data Driven Commerce?

Das Wichtigste beim Data Driven Marketing ist Konsequenz: Daten langfristig zu sammeln und auszuwerten, Maßnahmen immer wieder an die Ergebnisse anzupassen, am Ball zu bleiben.

Erfahre mehr zum Thema KI-gestützte Personalisierung und wie du diese entlang der Customer Journey einsetzen kannst.
Jetzt E-Book lesen!

 

Ratgeber

E-Book – Per­so­na­li­sie­rung im E-Commerce

In diesem E-Book erfährst du, warum das Thema Personalisierung im E-Commerce wichtig ist und was hinter dem Begriff Personalisierung eigentlich steckt.

31. Aug 2021

Mehr erfahren

Mehr Infos zur Online-Shop-Personalisierung → 

Hast du Fragen oder Anregungen? Hinterlasse uns gerne eine Nachricht via Kommentarfunktion!

War dieser Beitrag hilfreich?

Beitrag teilen

Daniela Ilincic

Head of Marketing

Daniela Ilincic ist als Head of Marketing bei epoq tätig. Sie kommt aus dem Digital Marketing mit den Schwerpunkten SEO und Content Marketing. Sie hat den digitalen Vertriebskanal bei epoq aufgebaut, welchen sie mit ihrem Team weiter optimiert. Neben ihrer Tätigkeit vermittelt sie gerne marktrelevante Informationen zu digitalen Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Blogartikel könnten dich auch interessieren
Blogpost

Mit Content-Personalisierung zu mehr Erfolg im E-Commerce

Immer mehr Unternehmen betreiben Content Marketing. Die Masse an Inhalten steigt stetig und für Nutzer ist es schwierig, den ganzen Content zu verarbeiten und darauf zu reagieren. Umso wichtiger ist es, dem Nutzer mit personalisiertem Content einen Mehrwert zu bieten, statt ihn mit für ihn irrelevanten Themen zu überfluten. Im Folgenden erfährst du, was Content-Personalisierung bedeutet, wie sie dir in deinem Online Shop nützt und wie du personalisierte Inhalte für deine Kunden bereitstellst.

Sarah Birk: 20. Mai 2022

Mehr erfahren
Blogpost

Machine Learning im E-Commerce: Wenn Algorithmen aus Daten lernen

Machine Learning ist nicht nur ein Buzzword, sondern in vielen Unternehmen bereits Realität. Wer die Vorteile kennt, ist nicht überrascht: Selbstlernende Algorithmen bieten viel Potenzial bei der Optimierung von Prozessen, die gerade im Online-Handel erfolgsentscheidend sind. Hier erfährst du, was es mit der Technologie auf sich hat und wie sie funktioniert. Außerdem berichten wir dir interessante Anwendungsfälle von Machine Learning im E-Commerce und zeigen dir seine Stärken.

Sarah Birk: 17. Mai 2022

Mehr erfahren