Blog

Wertvolle Impulse für deinen Online Shop

Leitfaden für einen höheren E-Commerce-Traffic

11. März 2020

Nadine Langendörfer

Traffic steigern

Du möchtest deinen E-Commerce-Traffic steigern, um mehr Umsatz zu generieren? Dann musst du erstmal deine Kunden davon überzeugen, in deinen Online Shop zu kommen. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie du auf deine Kunden zugehen und dich bei ihnen als erste Anlaufstelle etablieren kannst. In diesem Leitfaden erfährst du, wie du über Neukunden und Bestandskunden den E-Commerce-Traffic steigern kannst. Viel Spaß beim Lesen!

Warum ist E-Commerce-Traffic wichtig?

Unter E-Commerce-Traffic versteht man Seitenaufrufe potentieller und bestehender Kunden im Online Shop, d. h. das Benutzeraufkommen innerhalb eines bestimmten Zeitraumes. Der Traffic ist ein wichtiger Faktor, der über den Erfolg eines Online Shops entscheiden kann. Vereinfacht gesagt gilt dabei: Je höher der E-Commerce-Traffic, desto höher die Chance, dass ein Kunde sich für deine Dienstleistung oder deine Produkte interessiert und einen Kauf abschließt.

Wichtig ist, dass mehr Traffic in deinem Online Shop nicht automatisch mehr Umsatz bedeutet. Vielmehr ist es essentiell, qualitativen E-Commerce-Traffic zu erzeugen, den potentiellen Kunden zu den richtigen Angeboten zu leiten und die Kundenbindung durch das Ausspielen relevanter Inhalte zu steigern.

Es gibt verschiedene Channels, um Traffic in deinem Online Shop zu erzeugen: SEM, Social Media, E-Mail-Marketing, Verweise, Fernsehwerbung etc. Allgemein gilt, du solltest unterscheiden, welche Maßnahmen du effektiv für die Steigerung deines E-Commerce-Traffics über Neukunden und welche du über Bestandskunden nutzen kannst. Denn viele Wege führen nach Rom, du musst nur deinen finden.

 

E-Commerce-Traffic über Neukunden steigern

Um Neukunden auf deinen Online Shop aufmerksam zu machen, gibt es verschiedene Marketingmaßnahmen, die du durchführen kannst. Insgesamt gilt: Du musst den geeigneten Marketing-Mix für dich, deine Branche und deine Produkte finden. Wenn man das Suchmaschinenmarketing betrachtet, hat der organische Traffic mit 81% noch immer den höchsten Anteil des E-Commerce-Traffics, gefolgt von Universal Search und Google Ads.¹ Deshalb solltest du folgendes im Kopf behalten:

SEO

Um im Bereich SEO zu punkten, ist u. a. Content Marketing ein wichtiger Baustein. Hast du z. B. einen eigenen Blog über welchen du Ratschläge zu deinen Produkten geben kannst? Hast du schon mal über Storytelling nachgedacht? Dadurch kannst du deine Produkte zu bestimmten Themen in Szene setzen. Mehr dazu in unserem Blogartikel: Digitales Storytelling personalisieren: Emotional Commerce 2.0

Beides eröffnet dir die Möglichkeit, Content für deinen Online Shop zu schreiben und potentielle Kunden über den organischen Traffic auf deine Website zu leiten.

Universal Search

Die „Spezialsuche“ über Google, Universal Search, bietet dir die Möglichkeit, E-Commerce-Traffic z. B. über deine Bilder oder Videos zu gewinnen. Gerade im E-Commerce ist es wichtig beim Erstellen von Produktdetail- und Content-Seiten darauf zu achten, dass z. B. alle Bilder Metadaten (vor allem das Alt Tag) enthalten oder dass Videos zur Verfügung stehen. Dadurch hast du nicht nur die Möglichkeit, über die Google Text-Suche zu erscheinen, sondern auch über die Spezialsuchen nach Bildern und Videos. Nachfolgend siehst du, welche Suchergebnisse zum Suchwort „terrasse“ angezeigt werden. Wenn du unterhalb der Suchleiste auf Bilder klickst, werden nur die Bilder zum Suchwort angezeigt. Die Übersicht gibt dir aber erste Impulse, welche Elemente dein Content zu diesem Thema haben sollte.

 

Google-Suche zum Keyword „terrasse“

 

SEA

Wenn du zusätzlich deinen Traffic über SEA erhöhen möchtest, kannst du über Google Ads Such- bzw. Display-Anzeigen schalten, die zu einer bestimmten Landingpage führen. Ein Hinweis an dieser Stelle: Je besser Anzeige und Landingpage übereinstimmten, desto geringer die Absprungrate. Es ist nämlich nicht nur wichtig, dass du Traffic in deinem Online Shop erzeugst, sondern auch, dass du die Kunden im Online Shop behältst.

Es gibt natürlich noch weitere Maßnahmen, um E-Commerce-Traffic über Neukunden zu gewinnen, auf die wir in einem Blogartikel nicht alle eingehen können. Aber wenn du noch eine wichtige Traffic-Quelle im Kopf hast, die hier auf jeden Fall erwähnt werden sollte, dann teile sie mit uns!

 

E-Commerce-Traffic über Bestandskunden steigern

Wieso sich das Leben schwer machen, wenn es auch einfach geht? Du hast es bereits geschafft, Kunden über deinen Online Shop zu gewinnen, dann kannst du diese auch direkt über bestimmte Marketingmaßnahmen ansprechen.

 

Nutze dein E-Mail-Marketing

Du kannst dich über dein E-Mail-Marketing mit deinen Bestandskunden verbinden und sie wieder in den Online Shop zurückkehren lassen. Sobald sie einen Kauf in deinem Online Shop getätigt haben, kannst du mit deinem E-Mail-Marketing starten und Newsletter an deine Kunden senden. So behalten sie dich im Kopf und kehren wieder zu dir zurück. Hier gibt es allerdings natürlich verschiedene Möglichkeiten, die du nutzen kannst, um deine E-Mails zu optimieren und mehr E-Commerce-Traffic zu gewinnen.

 

Beispiel 1: Versende E-Mailings zu bestimmten Anlässen

hagebau.de versendet verschiedene Arten von Triggermails, wie z. B. Geburtstagsmails. Durch die dem Kunden entgegengebrachte Wertschätzung, beispielsweise in Form eines Gutscheins, kann eine höhere Kundenbindung entstehen, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Kunde erneut im Shop einkauft.

 

Geburtstagsmail von hagebau.de, um den E-Commerce-Traffic zu steigern
Ausschnitt Geburtstagsmail bei hagebau.de

 

Du kannst deinem Online Shop einen entscheidenden Vorteil verschaffen, indem du solche Newsletter automatisiert versendest. Schau dir dazu folgenden Blogartikel an: Wie du E-Mail-Marketing-Automation für deinen Online-Handel umsetzen kannst

 

Beispiel 2: Versende Newsletter mit personalisierten Inhalten

Damit du deinen Kunden nicht irgendetwas im Newsletter versendest, sondern genau die Inhalte, die dem jeweiligen Kunden gefallen, kannst du das Klick- und Kaufverhalten deiner Bestandskunden erfassen und für deinen Newsletter verwenden. Deshalb setzen heutzutage viele Marketer auf E-Mail-Marketing-Personalisierung. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, empfehlen wir dir unseren Blogartikel: E-Mail-Marketing-Beispiele mit personalisierten Inhalten

Der Online Shop excellent-hemd.de versendet einen regelmäßigen Newsletter an jeden Kunden mit personalisierten Inhalten und Rabatt-Aktionen. Dadurch regt excellent-hemd.de seine Kunden direkt und aktiv an, in den Online Shop zurückzukehren.

 

Newsletter mit personalisierten Inhalten bei excellent-hemd.de, um den E-Commerce-Traffic zu steigern
Newsletter-Ausschnitt von excellent-hemd.de

 

Durch die Ausspielung relevanter Marken und Sale-Artikel wird der Kunde stärker ermutigt, auf die Artikel im Newsletter zu klicken und somit in den Online Shop zurückzukehren, ehe er sich bei den Mitbewerbern umsieht. Durch die personalisierten Newsletter entsteht bei Kunden das Gefühl „der Shop weiß, was mir gefällt“ und das positive Erlebnis bleibt ihm im Gedächtnis, so dass er den Online Shop gerne erneut besucht.

 

Beispiel 3: Versende E-Mailings zu Neuerscheinungen

Personalisierte und automatisierte E-Mailings können dabei helfen, den E-Commerce-Traffic in deinem Online Shop ohne großen manuellen Aufwand zu steigern. Ex Libris, ein schweizer Medienanbieter, versendet neben den normalen Newslettern auch personalisierte E-Mailings zu Neuerscheinungen.

Bereits 90 Tage vor dem Erscheinen eines Buches, kann es dem Kunden zum Kauf empfohlen werden. Dabei werden die passenden Empfänger über ein Verfahren der künstlichen Intelligenz (Predictive Analytics) ermittelt. Das E-Mailing wird automatisiert nur an die Empfänger versendet, für welche das neu zu erscheinende Buch interessant ist.

Ohne hohen manuellen Aufwand können auf diese Weise automatisierte und hoch-personalisierte E-Mailings generiert werden, die den Kunden mit hoher Wahrscheinlichkeit zurück in den Shop bringen. Ex Libris konnte damit einen 10x höheren E-Mail-Marketing-Umsatz im Online Shop generieren und hat dafür den E-Mail-Award 2018 gewonnen. Wenn du noch mehr zu diesem Use Case erfahren möchtest, dann empfehlen wir dir die Case Study dazu.

 

Screenshot einer personalisierten E-Mail von Ex Libris, in der personalisiert eine Buchempfehlung ausgesprochen wird.
Beispiel eines E-Mailings zu Neuerscheinungen von Ex Libris

 

 

Schaffe einen natürlichen Kundenbindungseffekt

Ein höherer E-Commerce-Traffic in deinem Online Shop kann jedoch nicht nur durch E-Mail-Marketing erzeugt werden. Durch einen persönlichen Stream, den du deinen Kunden anbietest, kannst du einen natürlichen Kundenbindungseffekt erzeugen – ähnlich wie bei Netflix, Facebook oder Instagram. Dadurch erhöhst du deine Wiederkaufrate automatisch.

Den persönlichen Stream kannst du dir als personalisierten Shoppingbereich für jeden einzelnen Kunden in deinem Online Shop vorstellen. Die Inhalte werden für jeden Kunden individuell zusammengestellt: Blogartikel, Lieblingsmarken, Lieblingskategorien – alles auf einer eigenen Seite für jeden deiner Kunden. Du kannst damit einen besonderen und stark individualisierten Bereich in deinem Online Shop schaffen, durch den du dich von deinen Mitbewerbern abhebst und bei Kunden ein Gefühl erzeugst, täglich in den eigenen Stream reinschauen zu müssen, um zu entdecken, ob es etwas Neues gibt.

OUTLETCITY METZINGEN ist Vorreiter auf diesem Gebiet und bietet Kunden genau diesen persönlichen Stream an.

 

Persönlicher Stream bei OUTLETCITY METZINGEN, um den E-Commerce-Traffic zu steigern
Vorschau eines persönlichen Streams bei OUTLETCITY METZINGEN

 

Neue Lieblingsprodukte und passende Outfits können über interaktive Produktfinder entdeckt werden. Der Shopbesucher wird zur Interaktion angeregt und das Stöbern durch die Lieblingsprodukte macht Spaß und sorgt für eine lange Verweildauer.

 

Interaktiver Produktfinder im persönlichen Stream bei OUTLETCITY METZINGEN, um den E-Commerce-Traffic zu steigern
Vorschau zu einem interaktiven Produktfinder im persönlichen Stream bei OUTLETCITY METZINGEN

 

Über passende Outfits und intelligente Filterung mit Attributen kannst du das Know-how deines Online Shops zeigen und dafür sorgen, dass du in deinem Bereich als Experte wahrgenommen wirst. Deine Kunden kehren, wie auch im stationären Handel, dahin zurück, wo sie sich gut beraten gefühlt haben und ein positives Shoppingerlebnis hatten. Da sich der Stream immer wieder mit neuen Inhalten füllt, ist eine Rückkehr für den Kunden auch mehrmals täglich mit spannenden neuen Inhalten verbunden. Somit passt sich der persönliche Stream an die neuen Bedürfnisse der Kunden im digitalen Zeitalter an.

 

Wenn du erfahren möchtest, wie OUTLETCITY METZINGEN diese neue Kundenbindungsstrategie implementiert hat, empfehlen wir dir folgende Webinar-Aufzeichnung

 

Webinar-Aufzeichnung zur Kundenbindungsstrategie bei OUTLETCITY METZINGEN

 

Fazit: Mehr E-Commerce-Traffic durch gezielte Maßnahmen

Du kannst also mehr E-Commerce-Traffic in deinem Online Shop dadurch erzeugen, dass du zwischen Neukunden und Bestandskunden unterscheidest und für beide Zielgruppe gezielte Maßnahmen betreibst. Für Neukunden lohnt es sich auf Content zu setzen, der nicht nur aus Text besteht, sondern auch aus Bildern und Videos, um die Sichtbarkeit über SEO zu optimieren. Für Bestandskunden kannst du dein E-Mail-Marketing mit personalisierten Inhalten stärken und einen persönlichen Stream anbieten – eine natürliche Art der Kundenbindung im digitalen Zeitalter. Insgesamt ist es wichtig, für jeden Kunden relevante Inhalte zu identifizieren, sie ihnen zum richtigen Zeitpunkt zu präsentieren und damit das Vertrauen und die Bindung zu deinem Online Shop zu stärken.

 

Quellen: ¹t3n

War dieser Beitrag hilfreich?

1 von 2 fanden dies hilfreich

Nadine Langendörfer

Nadine ist als UX/UI-Designerin bei epoq tätig und für die konzeptionelle Prozessoptimierung sowie für die gestalterische Umsetzung unseres Control Desk und anderer Anwendungen zuständig. Sie sorgt damit für das bestmögliche Nutzererlebnis unserer Kunden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Zustellbarkeit im Marketing: So verbesserst du deine Zustellrate

28. August 2020

Verbesserung der Newsletter-Öffnungsrate durch Betreffzeilentests und Versandzeitoptimierung

3. August 2020

Nach dem Kauf ist vor dem Kauf: Erfolgreiche After-Sales-Maßnahmen für eine starke Kundenbindung im E-Commerce

8. Juni 2020

E-commerce Berlin Expo 2020: Kundenbindung leicht gemacht Suchergebnisse gezielt und flexibel filtern: Das musst du bei der Erstellung deiner Facettensuche beachten

Beginne zu tippen und drücke Enter zum suchen